Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unaufgeschlossen

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-auf-ge-schlos-sen

Thesaurus

Synonymgruppe
distanziert · in sich gekehrt · introvertiert · nach innen gekehrt · nicht mitteilsam · reserviert · unaufgeschlossen · unzugänglich · verschwiegen · zurückhaltend  ●  nicht erreichbar  fig. · verschlossen  Hauptform, fig. · zugeknöpft  ugs.
Assoziationen
  • distanziert · menschenscheu · ungesellig · unnahbar
  • (sich) kurz fassen · einsilbig · kurz angebunden · nicht gesprächig · nicht viele Worte machen · redescheu · wenig auskunftsfreudig · wortarm · wortkarg · zurückhaltend (reagieren)  ●  kurzsilbig  veraltet · nicht kooperativ (mit Ermittlern)  Jargon · schmallippig (reagieren)  fig. · kurz ab  ugs. · maulfaul  ugs. · zugeknöpft  ugs.
  • (jemandes) Lippen sind versiegelt · kein Wort (zu etwas) verlieren · keine Antwort geben · nichts sagen · stumm bleiben  ●  schweigen  Hauptform · (das) Sprechen verlernt haben  ugs., ironisch · (den) Mund halten  ugs. · (sich) in Schweigen hüllen  geh. · den Rand halten  ugs. · kein Sterbenswörtchen sagen  ugs. · keinen Mucks von sich geben  ugs. · keinen Piep sagen  ugs. · keinen Ton sagen  ugs. · schweigen wie ein Grab  ugs. · sein Herz nicht auf der Zunge tragen  ugs., fig. · still schweigen (veraltet lit.)  geh. · stumm wie ein Fisch sein (bildl.)  ugs.
  • zurückhaltender Mensch  ●  ruhiger Patron  ugs. · sagt nicht viel  ugs. · stiller Vertreter  ugs. · stilles Wasser  ugs., fig.

Verwendungsbeispiele für ›unaufgeschlossen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deftige Küche wird auch hier serviert, allerdings recht verfeinert und auswärtigen Einflüssen gegenüber nicht unaufgeschlossen. [Süddeutsche Zeitung, 11.08.1997]
Ähnlich unaufgeschlossen gab man sich auch gegenüber Klagen von Vertretern aus den Entwicklungsländern. [C't, 2000, Nr. 16]
Tanztheater, Performance und Mischkünste blühen heute in der freien Szene der einst für diese Darstellungsformen so unaufgeschlossenen, nostalgieverliebten Stadt. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.2004]
Arbeitsweise ist also die sonst noch vielfach übliche Lochplatte mit Siebsatz weder zum Abfangen unaufgeschlossener Partikel noch für den Druckaufbau erforderlich. [Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 42]
Der 41‑Jährige vertritt den begüterten Wahlkreis West Oxfordshire und ist selbst, nicht zuletzt durch seine Einheirat ins Sainsbury‑Supermarkt‑Empire, ein dem Wohlleben nicht unaufgeschlossener Zeitgenosse. [Die Welt, 20.12.1999]
Zitationshilfe
„unaufgeschlossen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unaufgeschlossen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unaufgeräumt
unaufgeregt
unaufgeklärt
unaufgefordert
unaufgebbar
unaufgezogen
unaufhaltbar
unaufhaltsam
unaufhebbar
unaufhörlich