unaufmerksam

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-auf-merk-sam
Wortzerlegung un- aufmerksam
Wortbildung  mit ›unaufmerksam‹ als Erstglied: Unaufmerksamkeit
eWDG

Bedeutungen

1.
abgelenkt, zerstreut, nicht bei der Sache
Beispiele:
ein unaufmerksamer Schüler, Zuhörer
im Unterricht unaufmerksam sein
2.
aufgrund mangelnder Aufmerksamkeit wenig zuvorkommend
Beispiele:
ein unaufmerksamer Gastgeber
wie unaufmerksam ich bin. Ich hätte dich längst schon einmal einladen sollen [ KästnerLottchen114]

Thesaurus

Synonymgruppe
blindlings · gedankenlos · unaufmerksam · unbedacht · unbesonnen · unüberlegt · vorschnell  ●  in meinem jugendlichen Leichtsinn  ugs., ironisch
Synonymgruppe
flüchtig · leichthin · mal eben · nachlässig · nebenbei · obenhin · oberflächlich · unaufmerksam  ●  hudelig  ugs. · hudlig  ugs. · nonchanlant  ugs. · ungeniert  ugs.
Assoziationen
  • holterdiepolter  veraltend · flotti galoppi  ugs. · hopp-hopp  ugs. · hoppla hopp  ugs. · husch husch  ugs. · ratz-fatz  ugs. · rubbel die Katz  ugs. · rucki zucki  ugs. · ruckzuck  ugs. · schwupp  ugs. · schwuppdiwupp  ugs. · schwupps  ugs. · zack-zack  ugs. · zapp-zapp  ugs. · zicki-zacki  ugs.
Synonymgruppe
in Gedanken woanders · nicht bei der Sache · unachtsam · unaufmerksam · unkonzentriert  ●  (geistig) abwesend  fig.
Assoziationen
  • abgelenkt · ablenkbar · unkonzentriert  ●  mit seinen Gedanken woanders  ugs. · neben der Spur  ugs. · nicht (ganz) bei der Sache  ugs. · unfokussiert (nicht fokussiert)  geh., bildungssprachlich
  • (geistig) weggetreten · (in Gedanken) versunken · abwesend · gedankenverloren · geistesabwesend · geistig abwesend · in den Wolken · nicht alle (seine) fünf Sinne beisammen haben · nicht ganz bei sich · selbstvergessen  ●  Absencen haben  geh. · entrückt  geh. · erdenfern  geh. · in Gedanken  ugs. · nicht ganz da  ugs. · völlig daneben (sein)  ugs. · weit weg  ugs.
  • nicht aufpassen · nicht zuhören · unaufmerksam sein  ●  dösen  ugs. · schlafen  ugs., fig.
Synonymgruppe
achtlos · aus Sorglosigkeit · aus Unachtsamkeit · aus Unkonzentriertheit · fahrlässig · gedankenlos · nachlässig · ohne einen Gedanken daran zu verschwenden · ohne weiter darüber nachzudenken · unachtsam · unaufmerksam  ●  frisch, fromm, fröhlich, frei  ironisch, selten · gedankenverloren  geh. · schlampig  ugs. · schludrig  ugs. · unbedacht  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unaufmerksam‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unaufmerksam‹.

Verwendungsbeispiele für ›unaufmerksam‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun also ist es aktiv, nicht passiv, und wir entschuldigen uns für unser unaufmerksames Ohr. [Süddeutsche Zeitung, 31.03.2001]
Einmal waren wir unaufmerksam, dann klingelt es gegen ein Team wie Köln eben bei uns. [Bild, 03.03.2003]
Vielleicht sind wir alle zu selbstgefällig, zu arrogant, zu unaufmerksam gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 18.08.1994]
Nur einen Moment unaufmerksam, etwas zu schnell, schon löst sie gnadenlos aus. [Bild, 02.09.2002]
Aber die meisten schreiben rasch chronologisch und unaufmerksam vor sich hin. [Die Zeit, 01.11.1996, Nr. 45]
Zitationshilfe
„unaufmerksam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unaufmerksam>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unauflöslich
unauflösbar
unaufhörlich
unaufhebbar
unaufhaltsam
unaufrichtig
unaufschiebbar
unausbleiblich
unausdehnbar
unausdenkbar