unausdenkbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-aus-denk-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungun-ausdenkbar
eWDG, 1976

Bedeutung

unvorstellbar, nicht auszudenken
Beispiele:
die Folgen, Auswirkungen sind unausdenkbar
eine unausdenkbare Weite
eine unausdenkbare Fülle der Variationen [UhseTagebuch16]
alle diese Welten, jede als Ganzes mit ihren Planeten in Bewegung ... Wie unausdenkbar ist das! [TralowKepler274]

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht vorstellbar · unausdenkbar · ↗undenkbar · ↗unvorstellbar
Assoziationen
  • ausgeschlossen · daraus wird nichts · ↗unmöglich · völlig ausgeschlossen · wo denken Sie hin! · wo denkst du hin!  ●  Ding der Unmöglichkeit  ugs. · beim besten Willen nicht  ugs. · da kannst du lange drauf warten  ugs. · da könnte ja jeder kommen (und ...)!  ugs. · da musst du früher aufstehen!  ugs., fig. · daraus wird nix  ugs. · das kannst du dir abschminken  ugs., fig. · denk nicht mal dran!  ugs., Spruch · kommt (überhaupt) nicht in Frage  ugs. · kommt nicht in die Tüte  ugs., Spruch, fig. · nicht mit mir!  ugs. · so gerne wie ich (etwas tun) würde, aber  geh. · so haben wir nicht gewettet!  ugs. · träum weiter!  ugs., Spruch · vergessen Sie's!  ugs. · vergiss es!  ugs., Spruch · wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)!  ugs., emotional
  • (ein) Ding der Unmöglichkeit · nicht machbar · nicht realisierbar · nicht umzusetzen · nicht zu realisieren · nicht zu schaffen · ↗undurchführbar · ↗unmöglich  ●  nicht darstellbar  Jargon · nicht darzustellen  Jargon · (da ist) nichts zu machen  ugs. · keine Chance!  ugs. · nicht zu machen (sein)  ugs., Hauptform
  • (von vornherein) zum Scheitern verurteilt · ↗Makulatur · hoffnungsloses Unterfangen · ↗illusorisch · keine Option · keinen Sinn haben · keinen Sinn machen · keinen Sinn und Zweck haben · keinen Zweck haben · nicht realisierbar · nichts zu machen sein · ohne Aussicht auf Erfolg · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗unsinnig · ↗vergeblich · zu nichts führen · ↗zwecklos  ●  (ein) tot geborenes Kind  fig. · (ein) totgeborenes Kind  fig. · ↗aussichtslos  Hauptform · (das) kannst du vergessen  ugs. · (gut) für die Tonne  ugs. · bringt nichts  ugs. · führt zu nichts  ugs. · für den Arsch  vulg. · für die Katz  ugs. · hat keinen Wert  ugs., ruhrdt. · ↗umsonst  ugs. · ↗witzlos  ugs. · zu nichts gut sein  ugs.
  • (sich) erübrigen · Muster ohne Wert · die Mühe nicht wert · ↗fruchtlos · nichts wert · ↗nutzlos · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗umsonst · unnotwendig · ↗unnötig · ↗unnütz · ↗wertlos · zu nichts nutze · zu nichts nütze · ↗zwecklos · ↗überflüssig  ●  sinn- und zwecklos  Hauptform · (den/die/das) kannst du in der Pfeife rauchen  ugs., fig. · (sich etwas) schenken können  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · ↗akademisch  geh. · der Mühe nicht wert  geh. · entbehrenswert  geh. · ↗entbehrlich  geh. · ↗müßig  geh. · nicht der Mühe wert  geh. · nichts bringen  ugs. · ↗verzichtbar  geh. · überflüssig wie ein Kropf  ugs.
  • (jemandem) schleierhaft (sein) · (jemandem) unverständlich (bleiben) · keinen Sinn ergeben (für) · ↗paradox (sein) · ↗unlogisch (sein)  ●  weder Hand noch Fuß haben  fig. · nicht zusammenpassen  ugs., fig.
  • nicht auszudenken sein  ●  man mag (es) sich (gar) nicht vorstellen  variabel

Verwendungsbeispiele für ›unausdenkbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dicke Luft, und nicht nur Luft, die unausdenkbarste und dickste Scheiße, noch staut sie sich ringsherum, aber voraussichtlich wird man bald mittendrin sitzen!
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 226
Es sei unausdenkbar, wenn der Mann tatsächlich seine schriftlich verfassten Fantasien ausgelebt hätte.
Der Tagesspiegel, 22.11.2000
Unheimlich leuchtet die melancholische Schönheit vor den durch die Geräusche aufgerufenen unausdenkbaren Grausamkeiten aus einer anderen Zeit.
Die Zeit, 15.07.2002, Nr. 28
Die Bürgerinitiativen wiesen auf die unausdenkbaren Folgen eines Flugzeugabsturzes für die dichtbesiedelten Gemeinden rund um den künftigen Großflughafen hin.
Die Welt, 27.07.2000
Und wirklich ist es ja auch ein unausdenkbar ungeheurer Erfolg.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1938. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1938], S. 94
Zitationshilfe
„unausdenkbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unausdenkbar>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unausdehnbar
unausbleiblich
unaufschiebbar
Unaufrichtigkeit
unaufrichtig
unausdrückbar
unausführbar
Unausführbarkeit
unausgebacken
unausgebeutet