unausgebeutet

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-aus-ge-beu-tet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es besitzt mehrere unausgebeutete Ölfelder und verfügt über die nötige Technologie, um diese Reserven anzapfen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2002
Unausgebeutetes und im Besitz von Privatpersonen befindliches Land kann durch Gesetz gegen Entschädigung enteignet werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]
Zitationshilfe
„unausgebeutet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unausgebeutet>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unausgebacken
Unausführbarkeit
unausführbar
unausdrückbar
unausdenkbar
unausgebildet
unausgeglichen
Unausgeglichenheit
unausgegoren
unausgenutzt