Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unausgebeutet

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-aus-ge-beu-tet

Verwendungsbeispiele für ›unausgebeutet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es besitzt mehrere unausgebeutete Ölfelder und verfügt über die nötige Technologie, um diese Reserven anzapfen zu können. [Süddeutsche Zeitung, 04.09.2002]
Unausgebeutetes und im Besitz von Privatpersonen befindliches Land kann durch Gesetz gegen Entschädigung enteignet werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1936]]
Parri gab der Hoffnung Ausdruck, daß die unausgebeuteten Südgebiete Abessiniens den italienischen Unternehmungen und der italienischen Arbeit geöffnet werden mögen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]]
Zitationshilfe
„unausgebeutet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unausgebeutet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unausgebacken
unausführbar
unausdrückbar
unausdenkbar
unausdehnbar
unausgebildet
unausgeglichen
unausgegoren
unausgenutzt
unausgereift