unbarmherzig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-barm-her-zig
Wortbildung mit ›unbarmherzig‹ als Erstglied: ↗Unbarmherzigkeit
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
anderen gegenüber kein Mitleid, kein Erbarmen zeigend
Beispiele:
ein unbarmherziger Mann, Mensch
jmdm. gegenüber, gegen jmdn. unbarmherzig sein
unbarmherzig auf ein Tier einschlagen
jmdn. unbarmherzig bestrafen
2.
sehr stark, hart
Beispiele:
ein unbarmherziger Winter
eine unbarmherzige Kälte

Thesaurus

Synonymgruppe
erbarmungslos · ↗gnadenlos · ↗kaltblütig · ↗mitleidlos · ohne Gnade und Barmherzigkeit · ↗schonungslos · ↗skrupellos · soziopathisch · unbarmherzig · ↗unerbittlich · ↗ungerührt  ●  ohne mit der Wimper zu zucken  ugs., fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
brutal · ↗drakonisch · ↗gnadenlos · ↗kompromisslos · mit schonungsloser Härte · mit unerbittlichem Durchsetzungswillen · mit voller Härte · mit wütender Entschlossenheit · mit äußerster Brutalität · ohne Gnade und Barmherzigkeit · ohne Rücksicht auf Verluste · ↗rigoros · unbarmherzig · ↗unerbittlich · ↗unnachgiebig · ↗verbissen  ●  mit eiserner Faust  fig. · mit harter Hand  fig.
Assoziationen
  • koste es, was es wolle · mit aller Gewalt · ohne Rücksicht auf Verluste · ↗partout · um jeden Preis · ↗unbedingt · und sei es mit Gewalt · unter allen Umständen · zu allem entschlossen · zum Äußersten entschlossen  ●  mit Gewalt  auch figurativ · auf Biegen und Brechen  ugs. · auf Gedeih und Verderb  ugs. · auf Teufel komm raus  ugs. · komme was (da) wolle  ugs. · wild entschlossen  ugs.
  • im Hauruckverfahren · im Schnelldurchgang · kurzen Prozess machen · ohne (viel) Federlesens · ohne große Diskussion · ohne sich (lange) mit Formalitäten aufzuhalten  ●  ↗durchdrücken  ugs. · ↗durchpauken  ugs. · ↗durchpeitschen  ugs.
  • ehern · ↗fest · ↗hart · ↗standhaft  ●  ↗knallhart  ugs. · ↗knüppelhart  ugs.
  • erbittert · ↗heftig · ↗massiv · ↗scharf · ↗vehement · ↗verbissen
  • (sinnlos) opfern · ↗hinschlachten · in den sicheren Tod schicken  ●  ↗verheizen  fig. · über die Klinge springen lassen  fig.
  • Hardliner · Vertreter eines harten Kurses  ●  ↗Falke  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausbeutung Genauigkeit Gesinnung Hitze Härte Killer Rigorismus Samariter Schwester Schärfe Sonne Spott Verfolger Verfolgung ausleuchten bisweilen brennen eisig eiskalt gefühllos grausam knallen menschenverachtend rücksichtslos selbstgerecht ticken unablässig weiterlaufen zurückschlagen zuschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unbarmherzig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich bäumten sich die "Namen" gegen den unbarmherzigen Druck auf.
Der Tagesspiegel, 04.04.2000
Das dritte Gesetz, das Gesetz des gerühmten "Aufarbeitens", entfaltet seine unbarmherzige Wirkung.
Die Welt, 17.12.1999
Er wird den gordischen Knoten zerhauen, unbarmherzig wird er der Welt Gesetze diktieren.
Corinth, Lovis: Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1926], S. 30241
Woran war er nun erstickt, was hatte ihn so unbarmherzig gedrosselt, so gnadenlos stranguliert?
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 610
Der Tod ist hier mit unbarmherziger Hand durch den Wald gegangen und hat alles Leben ausgelöscht.
Tagebucheintrag Ernst G. vom 01.12.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„unbarmherzig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unbarmherzig>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unbar
Unbändigkeit
unbändig
Unband
unautorisiert
Unbarmherzigkeit
unbeabsichtigt
unbeachtet
unbeachtlich
unbeackert