unbearbeitet

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-be-ar-bei-tet (computergeneriert)
formal verwandt mitbearbeiten
eWDG, 1976

Bedeutung

(noch) nicht bearbeitet
Beispiele:
ein unbearbeiteter Boden
unbearbeitetes Holz, Metall
ein unbearbeiteter (= unbehauener) Felsblock
übertragen
Beispiele:
ein unbearbeitetes (= noch nicht durchforschtes) Problem, Thema
die erste, unbearbeitete (= nicht überarbeitete) Fassung eines Theaterstückes
ein unbearbeiteter Entwurf
ein unbearbeiteter (= noch nicht erledigter) Antrag, Fragebogen

Thesaurus

Synonymgruppe
im Rohzustand · ↗krud · ↗krude · ↗roh · unbearbeitet · ↗unbehandelt · ↗unverarbeitet
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akte Antrag Fassung Feld Holz Material Stein Vorgang Zustand bearbeitet bisher bleiben lagern liegenlassen nahezu roh weitgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unbearbeitet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis Ende Juni sollten aber alle unbearbeiteten Anträge erledigt sein.
Die Zeit, 14.06.2011 (online)
Auch die meisten Datenbanken lassen sich nicht unbearbeitet mit IBIS verkuppeln.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.1996
Die systematische und literarisch unbearbeitete Aufzeichnung echter Volksüberlieferungen gilt seither als wissenschaftliches Ziel.
Surkau, H. W.: Märchen. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 24204
Verspätet eingegangene schriftliche Anträge sind unbearbeitet mit den dazugehörigen Briefumschlägen zu verpacken und vorläufig aufzubewahren.
o. A.: Bundeswahlordnung (BWO). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Es ist vorwiegend Hafer und häufig sind die Unterbrechungen durch ziemlich verwahrlost aussehende, unbearbeitete Strecken.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 68
Zitationshilfe
„unbearbeitet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unbearbeitet>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unbeantwortet
unbeantwortbar
unbeanstandet
unbeamtet
unbeackert
unbeaufsichtigt
unbebaut
unbedacht
unbedachterweise
Unbedachtheit