unbefruchtet

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-be-fruch-tet (computergeneriert)
formal verwandt mitbefruchten
eWDG, 1976

Bedeutung

nicht befruchtet
Beispiele:
ein unbefruchtetes Ei
unbefruchtete Blüten

Typische Verbindungen zu ›unbefruchtet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ei Eizelle entkernt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unbefruchtet‹.

Verwendungsbeispiele für ›unbefruchtet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber mit reifen, noch unbefruchteten Eiern gelingt dies wesentlich schlechter.
Die Zeit, 02.09.1994, Nr. 36
Aus unbefruchteten Eiern schlüpfen immer männliche Tiere mit Flügeln, aus befruchteten Weibchen.
Der Tagesspiegel, 30.05.2004
Wie auch bei anderen sozial lebenden Hautflüglern gehen die Männchen aus unbefruchteten Eiern hervor.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 251
In dem Apparat soll der Kern einer Körperzelle in eine unbefruchtete, entkernte Eizelle übertragen werden.
Bild, 06.01.2003
Die Produktivität des Viehs ist niedrig, die Verluste durch Eingehen von Vieh sind groß; groß ist die Zahl des unbefruchteten Viehs.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Zitationshilfe
„unbefruchtet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unbefruchtet>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unbefristet
unbefriedigt
unbefriedigend
unbefleckt
unbefestigt
unbefugt
Unbefugte
unbegabt
unbegehbar
unbegehrt