unbenutzbar

Grammatik Adjektiv · häufig attributiv (in Verbindung mit »sein«)
Aussprache 
Worttrennung un-be-nutz-bar
Wortzerlegung un-benutzbar
eWDG

Bedeutung

nicht zu benutzen, in einem so schlechten Zustand, dass man es nicht benutzen kann
Beispiele:
das verrostete Gerät ist unbenutzbar
im Gebirge herrschte schon seit zwei Wochen so schlechtes Wetter, daß die Straße unbenutzbar wäre [ Hausm.Abschied79]

Thesaurus

Synonymgruppe
belastet · kompromittiert · ↗tabu · unbenutzbar  ●  verbrannt (Wort, Begriff, Redewendung)  fig., Neologismus
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unbenutzbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unbenutzbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›unbenutzbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am besten, er verschenkt ihn gleich an irgendjemanden und macht ihn so für sich unbenutzbar.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.1999
Für Neulinge ist es erst einmal unbenutzbar, denn wer sich zum ersten Mal anmeldet, sieht gar nichts.
Die Zeit, 02.07.2012, Nr. 27
Das hat gerade die neuerbaute katholische Kirche unbenutzbar gemacht, die an Stelle einer älteren ausgebrannten Ziegelkirche errichtet war.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7450
Überall fehlte es an Luft und Licht und ein großer Teil des bebauten Raumes bestand aus dunklen und unbenutzbaren Korridoren.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12284
Aber das Wetter, Dauerregen aus schweren Nebelvorhängen, machte diesen unbenutzbar.
Suter, Martin: Lila, Lila, Zürich: Diogenes 2004, S. 306
Zitationshilfe
„unbenutzbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unbenutzbar>, abgerufen am 13.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unbenommen
unbenannt
unbemittelt
unbemerkt
unbemerkbar
unbenützt
unbeobachtbar
unbeobachtet
unbequem
Unbequemlichkeit