unbeschädigt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-be-schä-digt (computergeneriert)
Wortzerlegungun-beschädigt
eWDG, 1976

Bedeutung

etw. ist unbeschädigt (= etw. weist keinerlei Beschädigung auf)
Beispiele:
eine unbeschädigte Briefmarke
das Siegel ist unbeschädigt
trotz des Unwetters blieb das Haus unbeschädigt
den Koffer unbeschädigt zurückbekommen
veraltet jmd. ist unbeschädigt (= jmd. ist unverletzt)
Beispiel:
wo er zwei Stock hoch niederstürzte, […] / Und unbeschädigt stand er wieder auf [SchillerWallenst. TodIV 2]

Thesaurus

Synonymgruppe
funktionierend · ↗funktionsfähig · ↗heil(e) · ↗intakt · ↗mängelfrei · unbeschädigt · ↗unversehrt  ●  ↗ganz  ugs. · heile  ugs. · läuft (noch)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
gesund (und munter) · heil und gesund (ankommen) · unbeschädigt · unlädiert · ↗unversehrt · ↗wohlbehalten
Assoziationen
  • erfreut sich bester Gesundheit · ↗kerngesund · völlig gesund  ●  voll im Saft stehen  fig. · (aussehen) wie das blühende Leben  ugs. · bei bester Gesundheit  ugs. · fit wie ein Turnschuh  ugs. · nicht kaputtzukriegen  ugs. · pumperlgsund  ugs., österr. · voller Saft und Kraft  ugs.
  • bei Kräften · bei guter Gesundheit · ↗fit · ↗wohlauf · ↗wohlbehalten  ●  ↗gesund  Hauptform · auf dem Damm  ugs. · gesund und munter  ugs., scherzhaft · gut in Form  ugs. · in Form  ugs.
  • heil (überstehen) · mit heilen Knochen (davonkommen) · ↗schadlos (überstehen) · ↗wohlbehalten (ankommen)  ●  mit heiler Haut (davonkommen)  fig., Redensart
  • funktionierend · ↗funktionsfähig · ↗heil(e) · ↗intakt · ↗mängelfrei · unbeschädigt · ↗unversehrt  ●  ↗ganz  ugs. · heile  ugs. · läuft (noch)  ugs.
  • körperlich unbeeinträchtigt · ohne gesundheitlichen Schaden · unlädiert · ↗unverletzt · ↗unversehrt · ↗unverwundet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Flasche Gebäude Natur Reaktor Ruf Ware Wohnungstür Zustand bleiben davonkommen einigermaßen fast geblieben halbwegs herauskommen hervorgehen möglichst nahezu passieren sauber verhältnismäßig vollständig vorfinden völlig weitgehend ziemlich zurückkehren überdauern überleben überstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unbeschädigt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die kommt eigentlich immer ziemlich unbeschädigt zurück mit all ihren Sätzen.
Der Tagesspiegel, 12.01.2002
Äußerlich ist sie unbeschädigt, und deklariert ist sie, wie ich bestellt habe.
C't, 1991, Nr. 4
Ich blieb letzten Endes immer allein zurück, unbeschädigt zwar, aber dafür auch allein.
Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 138
Er bremste heftig und bäumte sich in die Höhe, blieb aber unbeschädigt stehen.
Hesse, Hermann: Der Steppenwolf, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1955 [1927], S. 183
Daß die Formulierungen der Praxis so weit voraus sind, kann auch die Praxis nicht unbeschädigt lassen.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 458
Zitationshilfe
„unbeschädigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unbeschädigt>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unbeschadet
unbesäumt
Unberührtheit
unberührt
unberührbar
unbeschäftigt
unbeschalt
unbescheiden
Unbescheidenheit
unbeschichtet