unbeugbar

Worttrennungun-beug-bar
Wortzerlegungun-beugbar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Sprachwissenschaft indeklinabel

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
unbeugbar  ●  ↗undeklinierbar  Hauptform · ↗indeklinabel  fachspr.
Assoziationen
Antonyme
  • unbeugbar

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Europa gelten Recht und Gesetz grundsätzlich als unbeugbar, unbestechlich, unteilbar.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2001
Der Wille der kleineren Staaten, stets durch einen Kommissar vertreten zu werden, scheint doch unbeugbar zu sein.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.2000
Zitationshilfe
„unbeugbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unbeugbar>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unbeträchtlich
unbetont
Unbeteiligte
unbeteiligt
unbestritten
unbeugsam
Unbeugsamkeit
unbewachsen
unbewacht
unbewaffnet