Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

undurchdringbar

Grammatik Adjektiv · Komparativ: undurchdringbarer · Superlativ: am undurchdringbarsten, Komparativ ungebräuchlich, Superlativ ungebräuchlich
Worttrennung un-durch-dring-bar
Wortzerlegung un- durchdringbar

Thesaurus

Synonymgruppe
dicht · geschützt (gegen) · hermetisch · luftdicht · undurchdringbar · undurchdringlich · undurchlässig  ●  impermeabel  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›undurchdringbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schatten eines Verbrechens, das unvorstellbar ist und immer noch sprachlos macht, legen sich undurchdringbar auch über diese beiden Frauen. [Die Zeit, 06.03.1981, Nr. 11]
Als zu schwierig gilt die moderne Lyrik, zu undurchdringbar und hermetisch. [Die Zeit, 20.07.2009, Nr. 29]
Es seien keine Löcher, sondern Blasen mit einer undurchdringbaren Schale. [Der Tagesspiegel, 23.04.2002]
So unabdingbar die vier Wände für die Sportart sind, so undurchdringbar sind sie, wenn es darum geht, Squash der Öffentlichkeit nahezubringen. [Süddeutsche Zeitung, 02.11.2000]
Ein "Verbannen" der Lastwagen auf die rechte Spur führe zu einer undurchdringbaren Lkw‑Schlange. [Die Zeit, 26.07.2013 (online)]
Zitationshilfe
„undurchdringbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/undurchdringbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
undumm
undulieren
unduldsam
undulatorisch
undramatisch
undurchdringlich
undurchführbar
undurchlässig
undurchschaubar
undurchschaut