undurchführbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-durch-führ-bar
Wortzerlegung  un- durchführbar
Wortbildung  mit ›undurchführbar‹ als Erstglied: Undurchführbarkeit
eWDG

Bedeutung

nicht durchzuführen, nicht durchführbar
Beispiele:
ein undurchführbarer Plan, ein undurchführbares Vorhaben
dieses Projekt ist praktisch undurchführbar

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Ding der Unmöglichkeit · nicht machbar · nicht realisierbar · nicht umzusetzen · nicht zu realisieren · nicht zu schaffen · undurchführbar · unmöglich  ●  nicht darstellbar  Jargon · nicht darzustellen  Jargon · (da ist) nichts zu machen  ugs. · keine Chance!  ugs. · nicht zu machen (sein)  ugs., Hauptform
Assoziationen
  • da kannst du dich auf den Kopf stellen  ugs. · da kannst du nichts machen  ugs. · da kannste nix machen  ugs., regional · da machst du nichts dran  ugs. · da machste nix  ugs. · und wenn du dich auf den Kopf stellst  ugs.
  • ausgeschlossen · außerhalb des (...) Möglichen · nicht im Bereich des Möglichen · nicht möglich · nicht vorstellbar · undenkbar  ●  nach den Gesetzen der Logik unmöglich  variabel · unmöglich  Hauptform · (das) kann gar nicht  ugs. · rein logisch unmöglich  ugs., variabel
  • (von vornherein) zum Scheitern verurteilt · Makulatur · hoffnungsloses Unterfangen · illusorisch · keine Option · keinen Sinn haben · keinen Sinn machen · keinen Sinn und Zweck haben · keinen Zweck haben · nicht realisierbar · nichts zu machen sein · ohne Aussicht auf Erfolg · ohne Sinn und Zweck · sinnlos · unsinnig · vergeblich · zu nichts führen · zwecklos  ●  (ein) tot geborenes Kind  fig. · (ein) totgeborenes Kind  fig. · aussichtslos  Hauptform · (das) kannst du vergessen  ugs. · (gut) für die Tonne  ugs. · bringt nichts  ugs. · führt zu nichts  ugs. · für den Arsch  vulg. · für die Katz  ugs. · hat keinen Wert  ugs., ruhrdt. · umsonst  ugs. · witzlos  ugs. · zu nichts gut sein  ugs.
  • impraktikabel · lebensfern · lebensfremd · nicht praktikabel · nicht realisierbar
  • ausgeschlossen · daraus wird nichts · unmöglich · völlig ausgeschlossen · wo denken Sie hin! · wo denkst du hin!  ●  Da kann ja jeder kommen!  ugs. · Ding der Unmöglichkeit  ugs. · Wo kommen wir (denn) da hin!?  ugs. · beim besten Willen nicht  ugs. · da kannst du lange drauf warten  ugs. · da könnte ja jeder kommen (und ...)!  ugs. · da musst du früher aufstehen!  ugs., fig. · daraus wird nix  ugs. · das kannst du dir abschminken  ugs., fig. · denk nicht mal dran!  ugs., Spruch · kommt (überhaupt) nicht in Frage  ugs. · kommt nicht in die Tüte  ugs., Spruch, fig. · nicht mit mir!  ugs. · so gerne wie ich (etwas tun) würde, aber  geh. · so haben wir nicht gewettet!  ugs. · träum weiter!  ugs., Spruch · vergessen Sie's!  ugs. · vergiss es!  ugs., Spruch · wo kämen wir (denn) da hin (,wenn ...)!  ugs., emotional
  • auch wenn ich mich noch so sehr anstrenge nicht · auch wenn ich mir noch so viel Mühe gebe nicht · bei aller Liebe nicht · ehrlich nicht · so leid es mir (auch) tut, aber (...) · wirklich nicht  ●  beim besten Willen nicht  Hauptform · (etwas) geht einfach nicht  ugs.
  • nicht vorstellbar · unausdenkbar · undenkbar · unvorstellbar
  • erfolglos · ohne Erfolg · umsonst · vergebens · verlorene Zeit (sein)  ●  vergeblich  Hauptform · (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · (sich) die Mühe sparen können  ugs. · (sich) nicht lohnen  ugs. · Versuch am untauglichen Objekt  fachspr., auch ironisch, juristisch · außer Spesen nichts gewesen  ugs., Spruch · da kommt nix bei rum  ugs., salopp · dabei kommt nichts (he)rum  ugs. · fruchtlos (Anwaltsdeutsch)  fachspr., Jargon · frustran (medizinisch)  fachspr. · für den Arsch  derb · für die Katz  ugs. · für die Tonne  ugs. · für nichts und wieder nichts  ugs. · kannst du knicken  ugs. · kannst du vergessen  ugs. · nicht lohnen  ugs. · vergebene Liebesmüh  ugs. · vergebliche Liebesmüh  ugs.

Typische Verbindungen zu ›undurchführbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›undurchführbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›undurchführbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Herz: In vielen paschtunischen Gebieten scheint mir die Wahl undurchführbar.
Die Zeit, 11.05.2009, Nr. 19
Diese Bestimmung habe sich in der Praxis als undurchführbar erwiesen, und Regierungen seien bestrebt gewesen, sie zu umgehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1973]
Praktisch jedoch ist dies wegen des komplizierten Baus der meisten Moleküle undurchführbar.
Süßmann, G.: Naturwissenschaft. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13206
Denn damals habe ich diese Sache längst als undurchführbar abgeschrieben gehabt.
o. A.: Einhundertneunundvierzigster Tag. Freitag, 7. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23512
Die meisten hielten auch das Mittel der Kreditentziehung für undurchführbar.
Goldfriedrich, Johann: Geschichte des Deutschen Buchhandels vom Beginn der klassischen Litteraturperiode bis zum Beginn der Fremdherrschaft. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1909], S. 3838
Zitationshilfe
„undurchführbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/undurchf%C3%BChrbar>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Undurchdringlichkeit
undurchdringlich
undurchdringbar
undumm
undulieren
Undurchführbarkeit
undurchlässig
Undurchlässigkeit
undurchschaubar
Undurchschaubarkeit