unecht

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-echt
Wortzerlegung un- echt
Wortbildung  mit ›unecht‹ als Grundform: Unechtheit  ·  formal verwandt mit: verunechten
eWDG

Bedeutungen

1.
künstlich (dem Echten täuschend) nachgemacht, imitiert, falsch
Grammatik: ohne Steigerung
Beispiele:
unechter Schmuck
unechte Edelsteine, Perlen
unechter Marmor
unechte Haare, Zähne
gefälscht
Beispiele:
unechte Banknoten
ein unechtes Gemälde
das Testament, der Brief erwies sich als unecht
2.
sich oder anderen vorgetäuscht
Beispiele:
unechte Liebe, Zuneigung, Begeisterung, Freude
ein unechtes Lächeln
Wie unecht war doch dieser Ton der Überlegenheit [ UhseSöhne120]
3.
Mathematik
Grammatik: ohne Steigerung
Beispiel:
ein unechter Bruch (= gemeiner Bruch, dessen Zähler größer ist als sein Nenner)
4.
Chemie
Beispiel:
unechte Farben (= Farben, die gegen chemische und physikalische Beeinflussung nicht beständig sind)

Thesaurus

Synonymgruppe
falsch · gefälscht · unecht  ●  getürkt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
falsch · künstlich · nachgebildet · nicht echt · pseudo... · synthetisch · synthetisiert · unecht  ●  artifiziell  geh.
Assoziationen
Antonyme
Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
aufgesetzt · gedrechselt · gekünstelt · geschwollen · gespreizt · gestelzt · gewunden · geziert · künstlich · manieriert · schwülstig · theatralisch · unecht · unnatürlich · verschwurbelt · überkandidelt  ●  verquast  abwertend · (übertrieben) bildungssprachlich  fachspr. · affektiert  geh. · artifiziell  geh. · geschraubt  ugs. · preziös  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unecht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›unecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch wenn man Worte darüber macht, wird alles Dasein unecht. [Nossack, Hans Erich: Nekyia, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1961 [1947], S. 8]
Ein junges Mädchen an unserm Tisch, nicht unschön aber sehr unecht, spielte die schmachtende Dame. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1923. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1923], S. 174]
Er habe in ebenso unechten Alternativen gesprochen wie die Opposition. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Genauso wie solches unechte Unterlassen gibt es ein unechtes Tun. [Die Zeit, 25.07.1975, Nr. 31]
Genauso wie solches unechte Unterlassen gibt es ein unechtes Tun. [Die Zeit, 25.07.1975, Nr. 31]
Zitationshilfe
„unecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unecht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
uneben
undurchsichtig
undurchschaut
undurchschaubar
undurchlässig
unedel
uneffektiv
unegal
unehelich
unehrenhaft