Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

uneigennützig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ei-gen-nüt-zig
Grundform eigennützig
Wortbildung  mit ›uneigennützig‹ als Erstglied: ↗Uneigennützigkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

selbstlos
Beispiele:
ein uneigennütziger Mensch, Freund
eine uneigennützige Tat, Hilfe, Unterstützung
jmd. ist uneigennützig
uneigennützig handeln, denken
die Regierung der UdSSR half uneigennützig den deutschen Antifaschisten [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung11,127]

Thesaurus

Synonymgruppe
aufopfernd · ↗edel · ↗edelmütig · ↗hilfsbereit · ↗selbstlos · ↗selbstvergessen · ↗solidarisch · sozial eingestellt · uneigennützig  ●  ↗altruistisch  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›uneigennützig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›uneigennützig‹.

Verwendungsbeispiele für ›uneigennützig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Leiter der Einrichtung habe durch sein uneigennütziges Handeln entscheidend zum Schutz der Kinder beigetragen, hieß es.
Die Zeit, 06.04.2013 (online)
Nicht ganz uneigennützig - sie bekamen ein Drittel der veruntreuten Gelder.
Die Welt, 12.09.2000
Er hat sein Amt uneigennützig nach bestem Gewissen zu verwalten.
o. A.: Bundesbeamtengesetz (BBG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Er hat sein Amt uneigennützig nach bestem Gewissen zu verwalten.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 1058
Was die interesselose, uneigennützige Forschung am Naturvorgange sieht, dafür passen die alten Worte nicht mehr recht.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 22935
Zitationshilfe
„uneigennützig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/uneigenn%C3%BCtzig>, abgerufen am 09.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unehrlichkeit
unehrlich
unehrerbietig
unehrenhaft
Unehre
Uneigennützigkeit
uneigentlich
Uneigentlichkeit
uneinbringlich
uneindeutig