unelegant

Grammatik Adjektiv · Komparativ: uneleganter · Superlativ: am unelegantesten
Aussprache [ˈʊnʔɛleˌgant]
Worttrennung un-ele-gant
Wortzerlegung un- elegant

Thesaurus

Synonymgruppe
ohne Schick · unwürdig  ●  unelegant  Hauptform · unästhetisch  geh.

Verwendungsbeispiele für ›unelegant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein uneleganter Mensch ist mir ein Greuel, wenn er getrunken hat. [Hofmannsthal, Hugo von: Der Schwierige. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 10523]
Ein schmuddeliger Handschuh ist uneleganter als eine gepflegte, unbehandschuhte Hand. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 44]
Ich, der den »mystischen Kultus der Schönheit« mit ihr trieb, war ihr stets zu unelegant angezogen, unverständlich und überhaupt verrückt. [Altenberg, Peter: Märchen des Lebens. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1908], S. 6241]
Meine Frau ist sehr elegant wie ich und nur Sie sind unelegant. [Die Welt, 20.06.2000]
Vieles fällt einem als noch nicht ausgewogen, als rhythmisch etwas unelegant auf. [Süddeutsche Zeitung, 17.04.2003]
Zitationshilfe
„unelegant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unelegant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unelastisch
uneitel
uneinträglich
uneinsichtig
uneins
unempfindlich
unempfindsam
unempfänglich
unendlich
unendlichmal