unerforscht

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-er-forscht
eWDG

Bedeutung

noch nicht erforscht
Beispiele:
ein unerforschtes Stück Urwald
dieses Land ist stellenweise noch unerforscht
ein unerforschtes Problem

Thesaurus

Synonymgruppe
(noch) nicht betreten · (noch) nicht erforscht · (noch) nicht erschlossen · ↗(noch) unentdeckt · (noch) von keines Menschen Fuß betreten · noch nicht entdeckt · noch viel zu entdecken · ↗unbekannt · unbetreten · unerforscht · ↗unerschlossen  ●  ↗Neuland  auch figurativ · unbekanntes Terrain  auch figurativ · weißer Fleck auf der Landkarte  auch figurativ · (dahin hat sich noch) keines Menschen Fuß verirrt  geh. · ↗(eine) Terra incognita  geh., lat.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unerforscht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unerforscht‹.

Verwendungsbeispiele für ›unerforscht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bereits 2007 soll eine unbemannte Mission zu dem noch relativ unerforschten Planeten aufbrechen.
Die Welt, 10.05.2001
Das bislang fast unerforschte Gebiet ist so groß wie Frankreich.
Bild, 03.09.1998
Wie lange er danach noch gelebt hat, ist vorläufig unerforscht.
Schubart, Christoph: Stricker. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 21363
Die Zusammenhänge über das Leben am Rande des ewigen Eises sind noch weitgehend unerforscht.
o. A. [k.]: BIOMASS. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Die in den glatten Muskeln ablaufenden Prozesse sind noch weitgehend unerforscht.
Herter, Konrad: Vergleichende Physiologie der Tiere, Berlin: de Gruyter 1947 [1927], S. 8
Zitationshilfe
„unerforscht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unerforscht>, abgerufen am 17.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unerforschlichkeit
unerforschlich
unerforschbar
unerfindlich
unerfasst
unerfreulich
unerfüllbar
unerfüllt
unergiebig
Unergiebigkeit