Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unerforscht

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-er-forscht
eWDG

Bedeutung

noch nicht erforscht
Beispiele:
ein unerforschtes Stück Urwald
dieses Land ist stellenweise noch unerforscht
ein unerforschtes Problem

Thesaurus

Synonymgruppe
(noch) nicht betreten · (noch) nicht erforscht · (noch) nicht erschlossen · (noch) unentdeckt · (noch) von keines Menschen Fuß betreten · noch nicht entdeckt · noch viel zu entdecken · unbekannt · unbetreten · unerforscht · unerschlossen  ●  Neuland  auch figurativ · unbekanntes Terrain  auch figurativ · weißer Fleck auf der Landkarte  auch figurativ · (dahin hat sich noch) keines Menschen Fuß verirrt  geh. · (eine) Terra incognita  geh., lat.
Assoziationen
Synonymgruppe
kaum aufgeklärt · nicht entschlüsselt · noch nicht enträtselt · unerforscht  ●  ungeklärt  Hauptform
Assoziationen
  • (jemandem) liegen keine Erkenntnisse vor · es gibt keine Erkenntnisse · keine Informationen haben (über / zu)
  • (noch) nicht betreten · (noch) nicht erforscht · (noch) nicht erschlossen · (noch) unentdeckt · (noch) von keines Menschen Fuß betreten · noch nicht entdeckt · noch viel zu entdecken · unbekannt · unbetreten · unerforscht · unerschlossen  ●  Neuland  auch figurativ · unbekanntes Terrain  auch figurativ · weißer Fleck auf der Landkarte  auch figurativ · (dahin hat sich noch) keines Menschen Fuß verirrt  geh. · (eine) Terra incognita  geh., lat.

Typische Verbindungen zu ›unerforscht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unerforscht‹.

Verwendungsbeispiele für ›unerforscht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie lange er danach noch gelebt hat, ist vorläufig unerforscht. [Schubart, Christoph: Stricker. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 21363]
Wie für uns alle war Unix auch für den Dozenten ein völlig unerforschtes Gebiet. [C't, 2001, Nr. 14]
Ein erheblicher Teil des Landes ist unbewohnt, sogar noch unerforscht. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 07.03.1925]
Wie diese teilweise erstaunlich symmetrischen Formen entstehen, ist noch weitgehend unerforscht. [Die Zeit, 18.06.2003, Nr. 25]
Niemand kann sich darauf hinausreden, das Gebiet sei noch zu unerforscht. [Die Zeit, 17.07.1992, Nr. 30]
Zitationshilfe
„unerforscht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unerforscht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unerforschlich
unerforschbar
unerfindlich
unerfasst
unerfahren
unerfreulich
unerfüllbar
unerfüllt
unergiebig
unergründbar