unerlaubt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-er-laubt
formal verwandt mit erlauben
Wortbildung  mit ›unerlaubt‹ als Grundform: Unerlaubtheit

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ohne Erlaubnis
  2. 2. gesetzeswidrig, unzulässig
eWDG

Bedeutungen

1.
ohne Erlaubnis
Beispiele:
etw. unerlaubt tun
unerlaubt den Rasen betreten
er blieb unerlaubt von der Schule fern
sein unerlaubtes Fernbleiben
2.
gesetzeswidrig, unzulässig
Grammatik: häufig attributiv
Beispiele:
zu jmdm. unerlaubte Beziehungen unterhalten
sich unerlaubter Mittel bedienen
wegen unerlaubten Besitzes von Waffen zur Rechenschaft gezogen werden
Juraeine unerlaubte Handlung (= im Zivilrecht schuldhafte, widerrechtliche Handlung, durch die der Körper, die Gesundheit, das Eigentumsrecht eines anderen verletzt wird)
wobei sie mich ... ansah, als habe ich etwas Unerlaubtes getan [ Lernet-HoleniaGraf88]

Thesaurus

Synonymgruppe
gegen das Gesetz · gesetzeswidrig · gesetzwidrig · illegal · kriminell · nicht erlaubt · rechtswidrig · unautorisiert · unberechtigt · unerlaubt · ungenehmigt · ungesetzlich · unrechtmäßig · untersagt · unzulässig · verboten · widerrechtlich  ●  krumm  ugs. · schwarz  ugs.
Assoziationen
  • darauf steht (Gefängnis) · strafbar · strafbewehrt · strafrechtlich relevant · unter Strafe stehen  ●  darauf steht die ...strafe  ugs.
  • gegen die Vorschrift · vorschriftswidrig
  • (strikt) untersagt · nicht erlaubt · nicht zugelassen · tabu · verboten · verpönt
  • ausgestoßen · geächtet · unwillkommen · verachtet · verfemt · verstoßen · vogelfrei  ●  wolfsfrei  historisch, juristisch
  • (sich) hinwegsetzen (über) · missachten · zuwiderhandeln  ●  (etwas) Verbotenes tun  Hauptform · (ein) böses Kind sein  ugs., Kindersprache, variabel · böse sein  ugs., Kindersprache · mit Füßen treten (ein Recht)  ugs., fig. · vom süßen Gift (des / der ...) naschen  geh., ironisierend, literarisch
  • illegale Einwanderung · illegale Migration · irreguläre Migration
  • (es gibt) keine rechtliche Grundlage (für) · vom Gesetz nicht gedeckt (sein)
  • Doping
  • (eine) schwere Sünde · (für jemanden) tabu · Ausgeburt des Bösen · Ausgeburt des Teufels · Teufelszeug · streng verboten  ●  des Teufels (sein)  geh., religiös, veraltend
  • entgegen den Anweisungen · entgegen den Vorschriften · illegalerweise · unerlaubterweise · verbotenerweise · vorschriftswidrig · widerrechtlich
Synonymgruppe
nicht autorisiert · nicht befugt · nicht berechtigt · nicht bevollmächtigt · nicht kompetent · nicht verantwortlich · nicht zuständig · ohne Befugnis · ohne Erlaubnis · unbefugt · unerlaubt · unzuständig
Synonymgruppe
bewusst falsch · missbräuchlich · unerlaubt · zu einem falschen Zweck
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unerlaubt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unerlaubt‹.

Verwendungsbeispiele für ›unerlaubt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hatte immer wieder geleugnet, unerlaubte Mittel genommen zu haben.
Bild, 04.12.1998
Ihn in dieser Form zu decken, ist aber auch unerlaubt.
Tucholsky, Kurt: Schlafbursche Noske. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 22494
Wir nahmen an ihm wie sonst bei keinem die sehr unerlaubte Wildnis wahr.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 194
Juristisch handelt es sich um die unerlaubte Benutzung eines urheberrechtlich geschützten Werkes.
o. A. [ker.]: Plagiat. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Tags zuvor hatte er damit die unerlaubte Verbindung zu den oberirdischen Leitungen des Telefonamtes hergestellt.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 40
Zitationshilfe
„unerlaubt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unerlaubt>, abgerufen am 30.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unerlässlichkeit
unerlässlich
unerklärlicherweise
unerklärlich
unerklärbar
Unerlaubtheit
unerledigt
unerlöst
unermesslich
Unermesslichkeit