unerledigt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-er-le-digt
eWDG

Bedeutung

(noch) nicht bearbeitet, nicht erledigt
Beispiele:
unerledigte Akten, Post, Briefe
er hatte die Anträge unerledigt liegenlassen

Thesaurus

Synonymgruppe
noch nicht erledigt · ↗ungetan  ●  pendent  schweiz. · unerledigt  Hauptform · liegen geblieben  ugs. · liegt noch (...)  ugs.
Assoziationen
  • unerledigte Angelegenheit  ●  ↗Pendenz  schweiz.
  • angegangen werden müssen · ↗anliegen · ↗anstehen · zu erledigen sein  ●  zu tun sein  ugs.
  • in der Schwebe · noch nicht entschieden  ●  ↗anhängig (Verfahren)  jur. · ↗hängig  schweiz., jur. · pendent  schweiz. jur. · schwebend (Verfahren)  juristisch

Typische Verbindungen zu ›unerledigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unerledigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›unerledigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Davon seien bislang rund 8100 bearbeitet, der Rest sei unerledigt.
Die Welt, 22.10.2005
Zu viele Dinge sind noch unerledigt, zu viele neue Fragen ungeklärt.
Der Tagesspiegel, 28.10.1999
Was uns bei anderen wütend macht, ist immer das eigene unerledigte Problem.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 172
Für uns bleibt immer noch unerledigt die Frage nach der "Kraft" der Psychologie.
Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1909, Nr. 2, Bd. 61
Wenn mir keine Zeit bleibt, die unerledigten Fälle zu erledigen, muß ich die Schuld auf mich nehmen.
Schädlich, Hans Joachim: Tallhover, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 260
Zitationshilfe
„unerledigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unerledigt>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unerlaubtheit
unerlaubt
Unerlässlichkeit
unerlässlich
unerklärlicherweise
unerlöst
unermesslich
Unermesslichkeit
unermüdbar
unermüdlich