unermüdlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-er-müd-lich
formal verwandt mitermüden
Wortbildung mit ›unermüdlich‹ als Erstglied: ↗Unermüdlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

mit großer Beharrlichkeit, Ausdauer, mit großem Fleiß
Beispiele:
er war unermüdlich, ihr zu helfen
sie ist unermüdlich in ihrer Hilfsbereitschaft
durch unermüdliche Arbeit, unermüdliches Schaffen sein Ziel erreichen
unermüdlich arbeiten
sich unermüdlich für etw. einsetzen
[der Arzt] ist unermüdlich vom Morgen bis in die Nacht [RennKrieg236]
die antifaschistische Einheits- und Volksfront, um deren Herstellung die KPD unermüdlich rang [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung11,18]

Thesaurus

Synonymgruppe
ausdauernd · ↗beharrlich · ↗hartnäckig · ↗konstant · ↗standhaft · steif und fest (behaupten) · ↗unablässig · ↗unbeirrt · ↗unentwegt · unermüdlich · ↗unverdrossen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anreger Anstrengung Antreiber Arbeitseifer Bemühen Eifer Einsatz Fleiß Förderer Kleinarbeit Kämpfer Kämpferin Mahner Propagandist Schaffen Schaffenskraft Streiter Tatkraft Trommler Verfechter Vorkämpfer Wanderer Wirken ackern kämpfend predigen rackern rackernd selbstlos touren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unermüdlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganz verliebt führt er sie vor, erklärt unermüdlich die kompliziertesten Details.
Der Tagesspiegel, 15.03.2001
Nur die Monitore spucken unermüdlich neue Zeiten, Abständen, Positionen aus.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1997
Aber ohne eifriges unermüdliches Lesen lernt es keiner, bewahrt sich auch keiner die Fähigkeit des Verstehens.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 3234
Der Regen rieselte, unermüdlich, sacht, die Bäume raschelten und rauschten.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 415
Was er wurde, verdankte er seinen Fähigkeiten und seiner unermüdlichen Arbeit.
o. A.: Trauerfeier im Berliner Reichstag für den am 3. Oktober 1929 verstorbenen Reichsaußenminister Gustav Stresemann, 06.10.1929
Zitationshilfe
„unermüdlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unermüdlich>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unermüdbar
Unermesslichkeit
unermesslich
unerlöst
unerledigt
Unermüdlichkeit
Unernst
unerörtert
unerotisch
unerprobt