unernst

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-ernst
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ernsthaftigkeit vermissen lassend

Thesaurus

Synonymgruppe
flapsig (Bemerkung, Auftreten) · ↗nonchalant · ↗salopp · ↗unbekümmert · unernst  ●  hanswurstig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

ernst gemeint umgehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unernst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das wäre unernst, denn dazu ist gegenwärtig niemand in der Lage.
Die Zeit, 23.04.2012, Nr. 17
Er ist so national wie international, so ernst wie unernst, so elitär wie vulgär, so spielerisch wie pathetisch, so demokratisch wie autoritär.
Die Welt, 28.08.2004
Wer solches liest, mag in Versuchung geraten, die Soziologie als eine recht unernste Wissenschaft anzusehen.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 74
Aber heute war sie froh an jeder leichten, unernsten Ablenkung.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 260
Unordnung war ihm verdächtig, er witterte Zuchtlosigkeit im Denken, eine unernste Lebensführung.
Reimann, Brigitte: Franziska Linkerhand, Berlin: Neues Leben 1974, S. 136
Zitationshilfe
„unernst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unernst>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unermüdlichkeit
unermüdlich
unermüdbar
Unermeßlichkeit
unermesslich
unerörtert
unerotisch
unerprobt
unerquicklich
Unerquicklichkeit