unerprobt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-er-probt (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
unbewiesen · unerprobt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Methode Technik Technologie bisher bislang unerfahren völlig weitgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unerprobt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch testet man den Geschmack für dieses relativ unerprobte Gebiet.
Die Welt, 24.12.2004
Das alles war damals zwar unorthodox und unerprobt, schien aber vernünftig zu sein.
Die Zeit, 08.10.1982, Nr. 41
Was ihn damals bewogen hat, sich auf das weitgehend unerprobte Terrain zu wagen, weiß er noch immer nicht so genau.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1994
Die Kabelmillionen, monieren Experten, seien in "unerprobte, nicht ausentwickelte Technik" gesteckt worden und "nicht mehr rückholbar".
Der Spiegel, 17.06.1985
Unmittelbar darauf starb Staegemann unerwartet, die Stadt vertraute dem unerprobten Leiter nur das Schauspiel an und ernannte Nikisch zum Operndirektor.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5198
Zitationshilfe
„unerprobt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unerprobt>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unerotisch
unerörtert
unernst
Unermüdlichkeit
unermüdlich
unerquicklich
Unerquicklichkeit
unerreichbar
Unerreichbarkeit
unerreicht