unförmig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-för-mig (computergeneriert)
Wortzerlegungun--förmig
Wortbildung mit ›unförmig‹ als Erstglied: ↗Unförmigkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

sehr groß und breit, massig, aber keine angenehme Form, keine gefälligen Proportionen habend
Beispiele:
ein unförmiger Klumpen, Klotz, Koloss
eine unförmige Reisetasche
unförmige Schuhe
eine unförmige Gestalt
ein unförmiger Schatten
jmd. ist unförmig
jmd. hat einen unförmigen Leib, unförmige Beine, Hände, eine unförmige Nase
Maria war schon unförmig dick geworden [O. M. GrafMitmenschen200]

Thesaurus

Synonymgruppe
aus der Form geraten · ↗massiv · ↗monströs · monströs dick · ↗tonnenförmig · unförmig · ↗ungestalt
Assoziationen
Synonymgruppe
grob behauen · ↗klobig · ↗klotzig · roh gefügt · unförmig · ↗ungefüge · ↗wuchtig
Synonymgruppe
aus der Form geraten · ↗formlos · ↗sackartig · unförmig  ●  ↗schlotterig  abwertend · ↗schlabberig  ugs., Hauptform, abwertend · ↗schlabbrig  ugs., abwertend
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzug Apparat Bauch Betonklotz Brille Etwas Gebilde Gestalt Handschuh Kasten Kiste Klotz Klumpen Koloß Körper Leib Mantel Masse Monster Monstrum Overall Paket Pullover Raumanzug Sack Stiefel anschwellen dick häßlich plump

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unförmig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber leider ist meine Nase unförmig zusammengewachsen, nachdem sie gebrochen war.
Bild, 30.10.2003
Einstweilen lagerten sie den unförmigen Klumpen auf dem Hof einer katholischen Kirche.
Die Zeit, 15.04.1999, Nr. 16
Heute wird das Wort im Sinne von klobig, grob, unförmig gebraucht.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 78
Auch ich war unter meiner frierenden Haut, die an manchen Stellen von Schorf überzogen war, nur eine unförmige Masse.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 354
Sogar unter dem unförmigen Kleid ließen sich ihre üppigen Formen ahnen.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 72
Zitationshilfe
„unförmig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unförmig>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unform
Unfolgsamkeit
unfolgsam
unflott
unflexibel
Unförmigkeit
unförmlich
unfrankiert
unfraulich
unfrei