Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unflexibel

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-fle-xi-bel

Thesaurus

Synonymgruppe
inflexibel · starr · unbeweglich · unbiegsam · unflexibel
Assoziationen
  • eingerostet · erstarrt · verhärtet · versteift (med.)
Synonymgruppe
unanpassungsfähig · unflexibel

Typische Verbindungen zu ›unflexibel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unflexibel‹.

Verwendungsbeispiele für ›unflexibel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer mehr als schlicht schwarzen Text drucken will, dem wird der Laser trotz sinkender Preise zu unflexibel sein. [C't, 1998, Nr. 24]
Und wer will sich schon nachsagen lassen, unflexibel zu sein. [Die Zeit, 20.06.1997, Nr. 26]
Aber ich stelle mir ein solches System als sehr unflexibel vor. [Die Zeit, 31.10.2011, Nr. 44]
Ihr habt ein zu großzügiges soziales Netz, ihr seid unflexibel, ihr geht nicht mit der Zeit. [Süddeutsche Zeitung, 04.10.1997]
Doch insgesamt habe sich die Wirtschaft bislang zu unflexibel gezeigt. [Die Welt, 10.08.2004]
Zitationshilfe
„unflexibel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unflexibel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unflektiert
unflektierbar
unfest
unfertig
unfern
unflott
unflätig
unfolgsam
unfrankiert
unfraulich