unfraulich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-frau-lich
eWDG

Bedeutung

nicht fraulich
Beispiel:
Dabei kann man nicht einmal sagen, Hanna sei unfraulich [ FrischHomo faber176]

Verwendungsbeispiele für ›unfraulich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Tabus, das heißt, Sportarten, die als unfraulich verschrien waren, sind inzwischen gebrochen.
Die Zeit, 14.11.1975, Nr. 47
Jedenfalls widerlegten sie alle die ohnehin törichte Mär, daß es unfraulich oder wenig mädchenhaft sei, nach Sportruhm zu streben.
Die Zeit, 04.01.1965, Nr. 01
Zitationshilfe
„unfraulich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unfraulich>, abgerufen am 15.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unfrankiert
unförmlich
Unförmigkeit
unförmig
Unform
unfrei
Unfreie
Unfreiheit
unfreiwillig
unfreundlich