unfreundlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-freund-lich (computergeneriert)
Wortzerlegungun-freundlich
Wortbildung mit ›unfreundlich‹ als Erstglied: ↗Unfreundlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

nicht freundlich
a)
den Mitmenschen gegenüber abweisend und ungefällig, nicht liebenswürdig
Beispiele:
jmd. ist sehr, ziemlich unfreundlich zu, mit jmdm., gegen jmdn.
er wurde unfreundlich
ein unfreundlicher Mensch
ein unfreundliches Benehmen, Verhalten
ein unfreundliches Gesicht machen
eine unfreundliche Antwort, Bemerkung
diese Maßnahme wurde vom Nachbarland als ein unfreundlicher Akt (= als Brüskierung) angesehen
jmdn. unfreundlich ansehen, behandeln
b)
auf den Menschen unangenehm wirkend
Beispiele:
eine unfreundliche Atmosphäre, Umgebung
ein dunkles, unfreundliches Zimmer
etw. bietet einen unfreundlichen Anblick
kalt, regnerisch
Beispiele:
ein unfreundliches Wetter
heute ist ein unfreundlicher Tag

Thesaurus

Synonymgruppe
ablehnend · ↗abweisend (Person) · ↗distanziert · lässt niemanden an sich heran · passt auf, dass niemand ihm zu nahe kommt · unfreundlich · ↗unnahbar
Assoziationen
Synonymgruppe
mürrisch · nicht nett · unfreundlich · ↗unterkühlt  ●  ↗garstig  ugs. · kurz angebunden  ugs. · ↗muffelig  ugs. · ↗mufflig  ugs. · ↗pampig  ugs.
Assoziationen
Antonyme
  • unfreundlich
Synonymgruppe
abweisend · ↗barsch · ↗brüsk · ↗derb · ↗flegelhaft · ↗forsch · ↗grob · ↗grobklotzig · ↗grobschlächtig · ↗gröblich · kurz angebunden · ↗rau · ↗raubeinig · ↗rauborstig · ↗ruppig · ↗rüde · ↗rüpelhaft · ↗schroff · uncharmant · ↗unflätig · unfreundlich · ↗ungalant · ↗ungehobelt · ↗ungeschliffen · ↗unhöflich · ↗unsanft · ↗unwirsch · ↗unzivilisiert · wenig galant · ↗wirsch  ●  ↗bärbeißig  fig. · nicht (gerade) die feine englische Art  fig. · ↗hantig  ugs., bair. · ↗harsch  geh. · hau-drauf-mäßig  ugs. · in Wildwest-Manier  ugs. · ↗nassforsch  geh. · ↗pampig  ugs. · raubauzig  ugs. · ↗rotzig  ugs. · ↗rustikal  ugs., scherzhaft-ironisch · wie die Axt im Walde  ugs.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
distanziert · unfreundlich  ●  ↗eisig  fig. · ↗frostig (Atmosphäre)  fig. · ↗kühl  fig. · ↗unterkühlt  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Akt Bedienung Begrüßung Bemerkung Empfang Grenzbeamte Kassiererin Kellner Personal Taxifahrer Unterstellung Verkäuferin Wetter Wetterlage Witterung Wortwechsel abweisend beleidigend empfunden feindselig gesinnt gesonnen höchst mürrisch unhöflich Übernahme Übernahmeangebot Übernahmeofferte Übernahmeversuch äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unfreundlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist nicht unfreundlich, das darf man nicht falsch verstehen.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.2003
Von innen ist das Internat fast noch unfreundlicher als von außen.
Lebert, Benjamin: Crazy, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1999 [1999], S. 7
Diese unfreundlichen Akte wären nur halb so schlimm, wenn sie wenigstens diplomatisch verpackt worden wären.
Der Tagesspiegel, 27.07.1999
Ich begleitete sie bis zur Bibliothek, doch sie war einsilbig, fast unfreundlich.
Rinser, Luise: Mitte des Lebens, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1952 [1950], S. 47
Es klang trotz der rauhen, abgerissenen Sprechweise der jungen Hoheit nicht unfreundlich.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 19
Zitationshilfe
„unfreundlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unfreundlich>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unfreiwillig
Unfreiheit
Unfreie
unfrei
unfraulich
Unfreundlichkeit
Unfriede
Unfrieden
unfriedlich
unfrisiert