unfundiert

Worttrennung un-fun-diert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nicht fundiert; unbegründet, keine beweiskräftigen Argumente aufweisend

Typische Verbindungen zu ›unfundiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unfundiert‹.

Verwendungsbeispiele für ›unfundiert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem Alter sind die Überzeugen zu unfundiert, um es mit dem Lehrer aufnehmen zu können.
Die Zeit, 01.11.2010, Nr. 44
Derartige Gerüchte würden "gezielt gestreut" und seien "absolut unfundiert", meint Höhn.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.2002
Wells selber hat ihn gegen Ende seines Lebens plötzlich preisgegeben - seine unfundierte Hoffnungsfreudigkeit schützte ihn zuletzt nicht vor Verzweiflung.
Mann, Golo: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16187
Über die widersprüchlichen und unfundierten Stellungnahmen des Schweizer Außenministeriums wundere ich mich schon lange nicht mehr.
Bild, 12.07.2002
Spätestens seit dem Landesparteitag der Sozialdemokraten letzte Woche erscheinen solche Erwartungen als unfundiert.
Der Tagesspiegel, 30.02.1997
Zitationshilfe
„unfundiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unfundiert>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unfug
Unfruchtbarmachung
Unfruchtbarkeit
unfruchtbar
unfromm
ungalant
ungangbar
ungar
ungarisch
Ungarn