ungastlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-gast-lich (computergeneriert)
Wortbildung mit ›ungastlich‹ als Erstglied: ↗Ungastlichkeit
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
zum Aufenthalt wenig einladend, wenig verlockend, unwirtlich
Beispiele:
eine ungastliche Gegend
ein ungastlicher Ort
eine ungastliche Stätte
die ungastlichen Meere um die Antarktis [Urania1960]
2.
Gästen gegenüber unfreundlich, abweisend
Beispiele:
jmd. ist ungastlich
wir verließen das ungastliche Haus
[am Abend, als] die junge Wirtin selbst in fast ungastlicher Weise zum Abschied drängte [Th. MannLotte7,601]

Thesaurus

Synonymgruppe
abweisend · nicht einladend · ungastlich · wenig einladend  ●  ↗unwirtlich  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ort Stätte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungastlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Jahr 2022 wird auch nicht besser, obwohl wir mal wieder versuchen, den ungastlichen Planeten zu verlassen.
Der Tagesspiegel, 02.01.2000
Frankreich, finden sie, sei viel zu teuer und zu ungastlich.
Die Zeit, 01.05.1964, Nr. 18
Dann konnte man ihn doch nicht fremd und ungastlich hier allein im Tanzsaal stehen lassen.
Boy-Ed, Ida: Vor der Ehe. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1915], S. 3025
Der wird von seinem Roboter wiedererweckt und verläßt den ungastlichen Planeten.
Die Welt, 24.06.2005
Dann - wahrscheinlich Jahrhunderte später - vertrieb die ungastliche Wüste die Wanderer, und sie zogen in die Nähe der Dschungelsümpfe am Nil.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 737
Zitationshilfe
„ungastlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungastlich>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ungarndeutsche
Ungarn
ungarisch
Ungar
ungangbar
Ungastlichkeit
ungeachtet
ungeahnt
ungebadet
ungebahnt