ungeahnt

Grammatik Adjektiv · häufig attributiv
Aussprache 
Worttrennung un-ge-ahnt
eWDG

Bedeutung

so groß, dass es die Erwartung übersteigt
Beispiele:
ungeahnte Schwierigkeiten, Möglichkeiten
etw. eröffnet jmdm. ungeahnte Perspektiven
jmd. besitzt ungeahnte Fähigkeiten, Talente, Kräfte
ein ungeahnter Erfolg
ein ungeahntes Glück

Thesaurus

Synonymgruppe
entgegen den Erwartungen · erwartungswidrig · gegen alle Wahrscheinlichkeit · ungeahnt · ↗unvorhergesehen · unvorhergesehenermaßen · unvorhergesehenerweise · wider Erwarten · zu jemandes (großer) Überraschung  ●  ↗unerwartet  Hauptform
Assoziationen
  • erstaunlich · erwartungswidrig · ↗frappant · frappierend · ↗verblüffend · ↗verwunderlich · ↗überraschend  ●  kontraintuitiv  geh. · ↗stupend  geh.
  • abrupt · ↗jäh · ↗mit einem Mal · ohne Übergang · ohne Überleitung · ↗schlagartig · ↗unvermittelt · ↗unversehens · ↗urplötzlich · völlig überraschend · wie aus dem Boden gewachsen · wie aus dem Nichts · ↗wie vom Blitz getroffen · ↗übergangslos  ●  aus heiterem Himmel  fig. · ↗mit einem Schlag  fig. · ↗plötzlich  Hauptform · plötzlich und unerwartet  floskelhaft · über Nacht  auch figurativ · auf einmal  ugs. · ↗eruptiv  geh. · ↗jählings  geh., veraltend · miteins (lit.)  geh., veraltet
  • (etwas) überraschend kommen · (für jemanden) (alles) ein bisschen plötzlich kommen · ↗(jemanden) irritieren · (mit etwas) nicht gerechnet haben · erfrischend (finden) · jemanden wundern · sich wundern · unerwartet kommen · ↗verwunderlich (finden) · verwundert sein
  • (jemanden) kalt erwischen · nicht gefasst sein auf · nicht gerechnet haben mit · nicht rechnen können mit · nicht vorbereitet sein auf · unvorbereitet treffen  ●  auf dem falschen Fuß erwischen  fig.
  • relativ schnell · unerwartet schnell · ↗zusehends (+ Komparativ)  ●  dann doch recht schnell  ugs. · recht zügig  ugs. · verhältnismäßig flott  ugs.

Typische Verbindungen zu ›ungeahnt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungeahnt‹.

Verwendungsbeispiele für ›ungeahnt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es bricht sich in ihnen immer wieder eine ungeahnte Kraft Bahn.
Die Zeit, 01.10.1998, Nr. 41
Sie beuten die wachsende Not mit ungeahnter krimineller Energie aus.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1995
Von ihm gehen ungeahnte und nie gekannte Wirkungen nach allen Richtungen aus, und zwar können diese Wirkungen sich im Guten wie im Bösen einstellen.
o. A.: Eröffnung der "Woche des Deutschen Buches" in der Weimarhalle in Weimar, 25.10.1936
Das ist zunächst ungewohnt und sehr schwer, eröffnet aber ungeahnte neue Erfahrungen.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 275
Welch eine neue, herrliche, ungeahnte Welt erschloß sich mir da!
Goldmark, Karl: Erinnerungen aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 28723
Zitationshilfe
„ungeahnt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungeahnt>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungeachtet
Ungastlichkeit
ungastlich
Ungarndeutsche
Ungarn
ungebadet
ungebahnt
ungebändigt
Ungebärde
ungebärdig