ungebührend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ge-büh-rend (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutung

veraltend ungebührlich

Thesaurus

Synonymgruppe
anmaßend · ↗dreist · ↗flapsig · ↗respektlos · ↗rücksichtslos · ↗salopp · schlecht erzogen · ↗unangemessen · ↗unanständig · ↗unartig · ↗unflätig · ungebührend · ↗ungebührlich · ↗ungehobelt · ↗ungehörig · ↗ungeschliffen · ↗ungesittet · ↗ungezogen · ↗unhöflich · ↗unmanierlich · ↗unverfroren · ↗unverschämt  ●  ↗frech  Hauptform · ↗präpotent  österr. · ↗dreibastig  ugs., regional · einen Ton am Leib (haben)!  ugs. · frech wie Dreck  ugs. · ↗impertinent  geh. · ↗kodderig  ugs. · ↗koddrig  ugs. · kotzbrockig  derb · ↗nassforsch  ugs. · ↗nickelig  ugs. · ↗pampig  ugs. · ↗patzig  ugs. · ↗rotzfrech  ugs. · ↗rotzig  ugs. · ↗rotznäsig  ugs. · ↗schnodderig  ugs. · ↗unbotmäßig  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungebührend‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bauarbeiten zogen sich ihrer Ansicht nach ungebührend lange hin.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2000
Der Präsident bestritt allerdings, ungebührenden Einfluß auf die Gerichte genommen zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1996
Dieses hatte am Tag der Entscheidung mit Rücktrittsforderungen sowie der auffällig schnellen Präsentation eines Nachfolgekandidaten den Druck auf die Währungshüter ungebührend erhöht.
Die Welt, 14.04.2004
Zitationshilfe
„ungebührend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungebührend>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ungebühr
ungebügelt
ungebrochen
ungebremst
ungebraucht
ungebührlich
Ungebührlichkeit
ungebunden
Ungebundenheit
ungedeckt