ungedient

GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Worttrennungun-ge-dient
Wortzerlegungun-gedient
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutung

nicht gedient; keinen Wehrdienst geleistet habend
Beispiele:
Man hat sich in Deutschland mittlerweile daran gewöhnt, dass eine ungediente Frau Verteidigungsministerin ist. [Die Welt, 30.10.2014]
Im Spannungsfall müssen die Landstreitkräfte auf den Kriegsumfang aufwachsen können. Das geschieht nicht durch Einberufung ungedienter Wehrpflichtiger, sondern durch Aufruf ausgebildeter und wohltrainierter Reservisten. Die Wehrpflicht begründet sich nämlich […] mit dem Bedarf an kriegstauglichen Reservisten im Spannungsfall. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.05.2002]
Dieses [Kriegsdienstverweigerungs-]Gesetz unterscheidet verschiedene Verfahrensgänge: Die Anerkennung von ungedienten Wehrpflichtigen durch das Bundesamt für Zivildienst – ohne persönliche Anhörung – ist erheblich einfacher als die Anerkennung von [sich schon im Wehrdienst befindlichen] Soldaten durch die Ausschüsse für Kriegsdienstverweigerung. [o. A. [pra]: Kriegsdienstverweigerung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1991]]
Die Reserve der Nationalen Volksarmee [der DDR] bilden die gedienten und ungedienten Wehrpflichtigen bis zur Vollendung des 50. Lebensjahres (Offiziere bis 60 Jahre). [Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]]
Ungediente Wehrpflichtige werden vor Heranziehung zum Wehrdienst gemustert. Durch die Musterung wird entschieden, welche ungedienten Wehrpflichtigen für den Wehrdienst zur Verfügung stehen und sich zum Wehrdienst zu stellen haben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Kollokation:
als Adjektivattribut: ungediente Wehrpflichtige

Typische Verbindungen
computergeneriert

Landsturm Wehrpflichtige

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungedient‹.

Zitationshilfe
„ungedient“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungedient>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ungedeih
ungedeckt
Ungebundenheit
ungebunden
Ungebührlichkeit
ungedruckt
Ungeduld
ungeduldig
ungeeicht
ungeeignet