Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ungehorsam

Grammatik Adjektiv · Komparativ: ungehorsamer · Superlativ: am ungehorsamsten
Aussprache  [ˈʊngəhoːɐ̯zaːm]
Worttrennung un-ge-hor-sam
Wortzerlegung un- gehorsam
eWDG und ZDL

Bedeutung

vorsätzlich, bewusst Gebote verletzend, Befehle, Vorschriften, Weisungen o. Ä. übertretend, keinen Gehorsam zeigend
siehe auch renitent
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der ungehorsame Pfarrer, Priester, Soldat
Beispiele:
Mit Bußgeldeinnahmen [durch Verstöße gegen die Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie] von durchschnittlich 660 Euro pro Person sind die Radolfzeller die ungehorsamsten Bürger weit und breit. [Südkurier, 24.08.2020]
Mit ungehorsamen Aktionen [unseres Aktionsbündnisses »Blockupy«] suchten wir die politische Konfrontation – für grenzübergreifende soziale Rechte, für internationale Solidarität und gegen den rechten Block und die technokratische Mitte. [Ungehorsam war und ist notwendig, 17.07.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
[Der Vorsitzende des Fukushima-Ausschusses Kiyoshi] Kurokawa appelliert an die Japaner, dieses Denken [des reflexartigen Gehorsams, der Abneigung, Obrigkeiten infrage zu stellen] zu ändern und eine ungehorsamere Zivilgesellschaft aufzubauen: »Das Resultat der Fahrlässigkeit in Fukushima war katastrophal, aber die Einstellung, die dazu geführt hat, findet sich überall in Japan«, schreibt Kurokawa. [Neue Zürcher Zeitung, 06.07.2012]
Das Drängen der ungehorsamen Priester, welche die Priesterweihe für Frauen und Laienprediger fordern, erklärt er [der Vorstand des Instituts für Dogmatische Theologie an der Uni Wien] sich damit, dass der Unmut über fehlende Reformen in Teilen des Klerus groß ist. [Der Standard, 16.08.2011]
Weitgehend unbekannt ist […], dass [während des Zweiten Weltkriegs] auf dem Gelände der heutigen Hauptfeldwebel‑Lagenstein‑Kaserne ungehorsame Soldaten – Deserteure und wegen Wehrkraftzersetzung Verurteilte – hingerichtet und auf dem Stadtteilfriedhof Fössefeld beerdigt wurden. [Gehorsamsverweigerer – Desertion, 11.03.2009, aufgerufen am 01.09.2020]
Der Jurist und Journalist [Wolfgang] Clement, SPD‑Mitglied seit 1970, gilt seit Jahrzehnten als ungehorsamer Genosse. Der eigenwillige und manchmal starrsinnige Reformer und Modernisierer nahm wenig Rücksicht auf die viel beschworene »Seele der Partei«. [Saarbrücker Zeitung, 01.08.2008]
spezieller von Kindern, Minderjährigen; sich (meist) trotzig, widerspenstig weigernd, den Anweisungen von Eltern, Erziehungsberechtigten oder Aufsichtspersonen Folge zu leisten
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der ungehorsame Sohn; die ungehorsame Tochter; die ungehorsamen Kinder
Beispiele:
er ist seinen Eltern, seinem Lehrer gegenüber ungehorsamWDG
sei nicht so ungehorsam!WDG
Das Buch [»Der Struwwelpeter«] erzählte, wie man mit sadistischem Erfindungsreichtum ein ungehorsames Kind bestrafen kann, indem man ihm die Finger abschneidet. Ich dürfte fünf oder sechs gewesen sein und konnte noch nicht lesen. Aber die Bilder verstand ich. [Neue Zürcher Zeitung, 27.03.2021]
Wir wünschen allen SchülerInnen [sic!], besonders den ungehorsamen, schöne Ferien! Und dem Lehrpersonal natürlich auch. [Geschlossen: Sommerferien in der Schule des Ungehorsams, 09.07.2018, aufgerufen am 01.09.2020]
Den Sagen und Erzählungen zufolge[…] haben böse Hexen in grauer Vorzeit vergiftetes Obst auf die Wege gestreut, damit es ungehorsame Kinder essen und furchtbare Bauchschmerzen bekommen sollten. [Aachener Zeitung, 16.01.2014]
Ohrfeigen, Haareziehen, Klapse und andere Körperstrafen sollen verboten werden. Wie denken Sie über diese politische Forderung? Sind Körperstrafen eine Erziehungsmethode »von gestern«? Wie kommen Sie dem quängelnden Sohn, der ungehorsamen Tochter ohne Züchtigung bei? [Basler Zeitung, 07.11.2005]
In der Nacht zum Sonntag bemächtigte sich ein 17‑Jähriger der Fahrzeugschlüssel für den Wartburg seines Vaters und ging offenbar unerlaubt auf Sp[r]itztour. Der Vater informierte die Polizei, die den ungehorsamen Sohn alsbald im Stadtgebiet ausfindig machen konnte. [Leipziger Volkszeitung, 04.09.2001]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
unfolgsam · ungehorsam
Synonymgruppe
unartig · ungehorsam · ungezogen  ●  böse  Kindersprache

Typische Verbindungen zu ›ungehorsam‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungehorsam‹.

Zitationshilfe
„ungehorsam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungehorsam>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungehobelt
ungehindert
ungeheuerlich
ungeheuer
ungeheuchelt
ungehörig
ungehört
ungeil
ungeistig
ungeklärt