ungeladen

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ˈʊngəlaːdn̩]
Worttrennung un-ge-la-den
Wortzerlegung un- geladen1
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
von Distanzwaffen   ohne Munition in der Waffe
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine ungeladene Schreckschusspistole, Gaspistole, Schreckschusswaffe, Handfeuerwaffe, Pistole; ein ungeladener Revolver; ein ungeladenes Gewehr
Beispiele:
Grundsätzlich dürfen Schusswaffen erst bei der Jagd oder auf dem Schießstand geladen werden. Sie müssen ungeladen aufbewahrt und transportiert werden. [Bild, 26.01.2019]
Der Sicherheitsdienst überwältigte den Rentner und nahm ihm die Waffe ab – eine ungeladene Schreckschusspistole, wie sich herausstellte. [Bild am Sonntag, 10.06.2018]
Die Kölner Staatsanwaltschaft wirft ihr vor, im Februar mit einer ungeladenen Schreckschusspistole in der Bankfiliale aufgetaucht zu sein und dort 20.000 Euro verlangt zu haben. [Der Spiegel, 10.10.2016 (online)]
Bei der Präsentation von Waffen verstehe es sich von selbst, dass sie ungeladen seien. [Der Spiegel, 23.02.2016 (online)]
Die an allen strategisch wichtigen Punkten von Seoul postierten Polizisten und Soldaten[…] tragen ungeladene Waffen; Munition wird nur im »Ernstfall« ausgegeben. [Der Spiegel, 25.10.1976]
2.
ohne elektrische Ladung¹ (2)
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: elektrisch ungeladen
als Adjektivattribut: ein ungeladenes Elementarteilchen, Teilchen, Atom
Beispiele:
Alle Atomkerne sind aus positiv geladenen Protonen und ungeladenen Neutronen aufgebaut. [Die Welt, 02.03.2016]
Ungeladene Atome lassen sich mit Laserlichtfeldern einfangen. [Die Welt, 20.09.2018]
Die Forscher glauben, dass ungeladene Partikel, die der Komet ins All spuckt und die dort elektrisch aufgeladen werden, hinter dem Mysterium stecken. [Der Spiegel, 12.11.2014 (online)]
Noch in den ersten Jahrzehnten unseres Jahrhunderts glaubte man, daß die Materie aus zwei Elementarteilchen, den Wasserstoffkernen oder Protonen und den negativ geladenen Elektrizitätsatomen, den Elektronen, aufgebaut sei. Später entdeckte man das positive Elektrizitätsatom, das Positron, und ein ungeladenes Teilchen, das Neutron. [Neues Deutschland, 08.12.1949]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›ungeladen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungeladen‹.

Zitationshilfe
„ungeladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungeladen#1>.

Weitere Informationen …

ungeladen

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ˈʊngəˌlaːdn̩]
Worttrennung un-ge-la-den
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nicht eingeladen

Typische Verbindungen zu ›ungeladen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungeladen‹.

Verwendungsbeispiele für ›ungeladen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie waren über den ungeladenen Gast nicht gerade erfreut und geleiteten ihn zurück zur Bar. [Die Welt, 23.11.1999]
Fremd, denkt er, zerstreut über die Länder der Welt, Gäste an fremden Tischen, doch ungeladen und ungeliebt. [Heym, Stefan: Ahasver, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1983 [1981], S. 139]
Es ist sehr unangenehm, als ungeladener Gast in einen bestimmten Kreis zu kommen. [Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 116]
Er habe eine ungeladene Gaspistole besessen, mit der er sich jedoch nicht hätte umbringen können. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.2000]
So nützlich die ungeladenen Kernbausteine sind, so schwierig ist es allerdings sie herzustellen. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.1998]
Zitationshilfe
„ungeladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungeladen#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungelabt
ungekürzt
ungekünstelt
ungekündigt
ungekämmt
ungelebt
ungelegen
ungelegt
ungelegte Eier
ungelehrig