Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ungenehmigt

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-ge-neh-migt

Thesaurus

Synonymgruppe
gegen das Gesetz · gesetzeswidrig · gesetzwidrig · illegal · kriminell · nicht erlaubt · rechtswidrig · unautorisiert · unberechtigt · unerlaubt · ungenehmigt · ungesetzlich · unrechtmäßig · untersagt · unzulässig · verboten · widerrechtlich  ●  krumm  ugs. · schwarz  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›ungenehmigt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungenehmigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›ungenehmigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun sei der ungenehmigte Händler ein weiteres Jahr auf dem Platz gewesen. [Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001]
Weitere ungenehmigte Gebäude kamen in den fünfziger und sechziger Jahren hinzu. [Süddeutsche Zeitung, 30.06.1994]
Das wurde als "Handel", ungenehmigt natürlich und infolgedessen "kriminell", gewertet. [Die Welt, 18.01.2000]
Erst Ende Juli 1998 sei die alte, ungenehmigte Anlage abgerissen worden. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1998]
Sie habe einige Fälle erlebt, in denen die Anwendung ungenehmigter Methoden beantragt, aber abgelehnt worden sei. [Die Welt, 07.08.2004]
Zitationshilfe
„ungenehmigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungenehmigt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungeneckt
ungenau
ungenannt
ungemütlich
ungemäß
ungeneigt
ungeniert
ungenießbar
ungenutzt
ungenügend