ungeplant

Worttrennungun-ge-plant
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

nicht geplant; unvorhergesehen

Thesaurus

Synonymgruppe
aus der Situation heraus · ↗intuitiv · ohne nachzudenken · ↗reflexartig · ↗reflexhaft · ↗spontan · ungeplant · ↗unüberlegt  ●  ↗ad hoc  geh., lat. · aus dem hohlen Bauch heraus  ugs., fig. · wie aus der Pistole geschossen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(nur) dieses eine Mal · aufgrund der außerordentlichen Umstände · außer der Reihe · im Gegensatz zu sonst · ungeplant · unplanmäßig · unüblicherweise  ●  ↗ausnahmsweise  Hauptform · (nur) weil du es bist  ugs.
Assoziationen
  • einzelne Male · ↗gelegentlich · im Einzelfall · in einzelnen Fällen · ↗kaum · kaum mehr · kaum noch · nicht oft · ↗punktuell · ↗rar · ↗wenig · wenige Male  ●  ↗selten  Hauptform · (sowas hat man) nicht alle Tage  ugs., variabel
  • als letzte Möglichkeit · im (absoluten) Notfall · im Ausnahmefall · im äußersten Notfall · ↗notfalls · wenn es (gar) nicht anders geht · zur Not  ●  wenn alle Stricke reißen  fig.
  • anlassbezogen · aus gegebenem Anlass · ↗außerordentlich · im Einzelfall
  • abgesehen (von) · ↗allerhöchstens · ↗ausgenommen · ↗außer · bis auf · ↗höchstens · wenn überhaupt (dann)  ●  es sei denn  ugs. · höchstens dass  ugs. · nur dass  ugs.
  • alle Jubeljahre (mal) · alle paar Jubeljahre · extrem selten · fast nie · höchst selten · kaum einmal · nur ausnahmsweise (einmal) · praktisch nie · ↗punktuell · so gut wie nie · überaus selten  ●  einmal in hundert Jahren  übertreibend · sehr selten  Hauptform, variabel · höchst gelegentlich  geh. · kaum mal  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufenthalt Aufwendung Ausfall Ausgabe Begegnung Ereignis Landung Mehrausgabe Mehreinnahme Ruhestand Schwangerschaft Siedlung Stillstand Stopp Urlaub Zwischenlandung Zwischenstopp eher geplant spontan ungewollt verlaufen zufällig zwischenlanden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungeplant‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ungeplante Schulden müsse man in diesem Jahr jedoch nicht aufnehmen.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2004
Solange meine Frau mitarbeitete, ging das, aber dann kam ungeplant unser zweites Kind.
Bild, 18.01.2002
Aber der Habitus, der sich im Rahmen der jeweiligen gesellschaftlichen Norm hält und zugleich subjektiv befriedigender ist, produziert sich nicht weniger ungeplant.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 324
Sie kannte sich, sie gehörte eher zu den Leuten, die schnell reagierten, ungeplant, oft aber mit einem sicheren Instinkt für die Situation.
Pressler, Mirjam: Malka Mai, Weinheim Basel: Beltz & Gelberg 2001, S. 94
Ebensowenig waren die Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit ungeplante, isolierte oder spontane Vergehen.
o. A.: Einhundertsiebenundachtzigster Tag. Freitag, 26. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18436
Zitationshilfe
„ungeplant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungeplant>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ungepflegtheit
ungepflegt
ungepflastert
ungepaart
ungeordnet
ungeplättet
ungeprüft
ungeputzt
ungerade
ungeraten