ungerecht

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ge-recht
Wortzerlegung  un- gerecht
Wortbildung  mit ›ungerecht‹ als Erstglied: Ungerechtigkeit · ungerechterweise
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nicht gerecht, das Gerechtigkeitsgefühl verletzend; dem allgemeinen Empfinden von Gerechtigkeit nicht entsprechend

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht fair · nicht gerecht · nicht in Ordnung · nicht okay · unfair · ungerecht
Assoziationen
Synonymgruppe
nicht angemessen · undankbar · ungerecht  ●  unbillig  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›ungerecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ungerecht‹.

Verwendungsbeispiele für ›ungerecht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insofern wäre es ungerecht, ausschließlich auf die Politiker zu schimpfen.
Die Welt, 29.06.2004
Haben Sie sich in den letzten Monaten ungerecht behandelt gefühlt?
Der Tagesspiegel, 21.10.2001
Das ist nicht hart, nicht ungerecht, nicht engherzig, nicht falsch, nicht abwegig.
konkret, 1990
Ich fand aber ihre Schmähungen ungerecht und übertrieben und wäre am liebsten heulend davongelaufen.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 20
Wo Reichtum und Armut so ungerecht verteilt sind, muß man da nicht selber suchen, sich was zu verschaffen?
Viebig, Clara: Das Weiberdorf, Briedel u. Mosel: Houben 1996 [1900], S. 86
Zitationshilfe
„ungerecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ungerecht>, abgerufen am 05.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungerechnet
ungeraten
ungerade
ungeputzt
ungeprüft
ungerechterweise
ungerechtfertigt
Ungerechtigkeit
ungeregelt
ungeregt