ungesäumt

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung un-ge-säumt
eWDG

Bedeutung

gehoben, veraltend sofort, unverzüglich
Beispiele:
sich ungesäumt auf den Weg begeben
ungesäumt an die Arbeit gehen
verlassen Sie ungesäumt dieses Haus [ SchnitzlerTraumnovelle57]
ungesäumt schickte er Nachricht an seine Verwandten [ H. MannJugend Henri Quatre6,479]

Thesaurus

Synonymgruppe
auf der Stelle · ↗augenblicklich · ↗direkt · ↗fristlos · ↗geradewegs · ↗instantan · ohne Umwege · ohne Zeitverzug · ↗postwendend · ↗prompt · schleunigst · ↗sofort · ↗sogleich · ↗stracks · ↗umgehend · ↗unmittelbar  ●  ↗stante pede  lat. · ↗unverzüglich  Hauptform · ↗(jetzt) gleich  ugs. · ↗alsbald  geh. · am besten gestern  ugs. · auf dem Fuß folgend  ugs. · ↗schnurstracks  ugs. · ↗stehenden Fußes  geh. · ungesäumt  geh., veraltend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›ungesäumt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber der ungesäumte Betrug ist noch immer nicht abgeschafft, weil leider nicht strafbewehrt.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1996
Er konnte sich auch nicht überwinden, sie ungesäumt zu geben.
Schaper, Edzard: Der Henker, Zürich: Artemis 1978 [1940], S. 285
Reparatur und Erneuerung der Infrastruktur müssten ungesäumt erfolgen, besonders in städtischen Regionen.
Die Welt, 16.04.2004
Sie besteht für Männer aus zwei ungesäumten weißen Tüchern und Sandalen.
Heine, Peter: Wallfahrt. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9290
Johanna bat ihn, ungesäumt mit größter Energie alles Nötige zu tun.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 147
Zitationshilfe
„ungesäumt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unges%C3%A4umt>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ungesäuert
ungesättigt
ungesattelt
ungesalzen
ungesagt
ungeschärft
ungeschehen
ungescheut
ungeschichtlich
Ungeschick