Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

unheilvoll

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-heil-voll
Wortzerlegung Unheil -voll
eWDG

Bedeutung

gehoben unheilbringend, gefährlich, Schlimmes verheißend
Beispiele:
eine unheilvolle Entwicklung
eine unheilvolle Stimmung, Atmosphäre, Situation
ein unheilvolles Schweigen
eine unheilvolle Botschaft, Nachricht
ein unheilvoller Blick

Thesaurus

Synonymgruppe
böse · finster · sinister · unheilvoll
Synonymgruppe
schädlich · ungut · unheilvoll  ●  toxisch  ugs., Modewort, fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
(düster) dräuend (pseudoliterarisch) · bedrohlich · beklemmend · beunruhigend · drohend · düster · finster · nichts Gutes ahnen lassen(d) · unheildrohend · unheilschwanger · unheilvoll · unheimlich  ●  creepy  engl.
Assoziationen
Synonymgruppe
gefahrvoll · gefährlich · unheilvoll · verderblich  ●  perniziös  fachspr., medizinisch
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unheilvoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unheilvoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›unheilvoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die gläsernen Augen waren seit diesem Tag das unheilvollste Zeichen des Todes für mich. [Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 47]
Es sind die unheilvollsten Liaisons – anfänglich elementar, später irgendwie peinlich. [Reznicek, Paula von u. Reznicek, Burghard von: Der vollendete Adam. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 17076]
Es wird immer schwieriger, diesem unheilvollen Druck standzuhalten – auch für die Forscher. [o. A.: Betrug, fünf Weise und ein Philosoph. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]]
Ihr subjektiv guter Glaube ist in vielen Fällen zuzugeben: die Wirkung ihrer Tätigkeit ist unheilvoll. [Tucholsky, Kurt: Deutsche Richter. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1927], S. 8811]
Hat man die unheilvolle Macht, die der Mann auf seine Leser ausübt, unterschätzt? [konkret, 1997]
Zitationshilfe
„unheilvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unheilvoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unheilverkündend
unheilverheißend
unheilsschwanger
unheilschwanger
unheilkündend
unheimisch
unheimlich
unheizbar
unheldisch
unheroisch