uninspiriert

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-in-spi-riert · un-ins-pi-riert

Thesaurus

Synonymgruppe
amusisch · ↗dröge · ↗dürftig · ↗fantasielos · ↗nüchtern · ↗phantasielos · ↗prosaisch · ↗trocken · uninspiriert
Assoziationen
Synonymgruppe
(wie) auswendig gelernt · bietet keine Überraschungen · bietet wenig(e) Überraschungen · ↗einfallslos · ↗fantasiearm · ↗fantasielos · ↗geistlos · ↗herkömmlich · ↗ideenarm · ↗ideenlos · ↗konventionell · ohne Überraschungen · ↗phantasiearm · ↗phantasielos · ↗schablonenhaft · ↗tumb · uninspiriert · unkreativ · ↗unoriginell · ↗unschöpferisch · ↗vorhersagbar · wenig originell · überraschungsarm  ●  ↗eklektizistisch  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aneinanderreihung Auftritt Darbietung Inszenierung Rede Regie Vorstellung agieren behäbig blass daherkommen derart eher gänzlich hölzern konventionell langweilig lustlos meist müde reichlich schwerfällig seltsam wirken wirkend ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›uninspiriert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie trug ihre Rede auch noch völlig uninspiriert vor.
Die Zeit, 23.10.2008, Nr. 44
Möglicherweise war allein die uninspirierte Handlung für den Flop verantwortlich.
Die Welt, 04.01.2003
Was der Film verhandelt, ist auf den gediegenen, erschreckend uninspirierten Bildern dummerweise nicht zu sehen.
Die Zeit, 16.02.2009, Nr. 07
So gemächlich und uninspiriert hat der Komponist das sicher nicht gemeint.
Der Tagesspiegel, 06.02.2003
Die Kinder und Enkel aber sind uninspiriert und verdammt langweilig.
Süddeutsche Zeitung, 09.10.2000
Zitationshilfe
„uninspiriert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/uninspiriert>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
uninformiert
unilokulär
unilinear
Unilateralismus
unilateral
uninteressant
uninteressiert
Uninteressiertheit
Unio mystica
Union