unkörperlich

GrammatikAdjektiv · Komparativ: unkörperlicher · Superlativ: am unkörperlichsten, Superlativ ungebräuchlich
Worttrennungun-kör-per-lich
Wortzerlegungun-körperlich
Wortbildung mit ›unkörperlich‹ als Erstglied: ↗Unkörperlichkeit
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2019

Bedeutungen

1.
nicht körperlich; nicht eins mit dem Körper (Lesart 1 u. 2 a), von ihm getrennt
Beispiele:
Das [heutige] Soldatentum wird weiblicher, unkörperlicher, technologischer, abhängiger. Die Bundeswehr […] ist […] wenig attraktiv für den Mann, der glaubt, nur überleben zu können, wenn er sich in den Krieger verwandelt. [Die Zeit, 15.02.2015, Nr. 6]
Als Gespenst oder Geist bezeichnet der Volksglaube ein meist unkörperliches, häufig mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattetes, aber zugleich mit menschlichen Eigenschaften versehenes Wesen. [Visual-Dreams.de, 14.10.2012, aufgerufen am 16.09.2018]
Hier [in der Erzählung] versteigt sich der Protagonist gegenüber seinem Mitbewohner zu der Äußerung, wahre Liebe sei unkörperlich. Aber am Ende führt er, wie zu erwarten war, seine eigenen Ideale ad absurdum und geht mit der Freundin des so gänzlich anders Belehrten (und nun Gehörnten) ins Bett. [Die Welt, 11.10.2003]
Alle unsere seelischen Akte sind ohne räumliche Ausdehnung. Alles Körperliche aber hat Höhe, Breite und Tiefe. Also muß, so schließt er [Augustinus], die Seele unkörperlicher Art sein. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 1: Altertum und Mittelalter. In: Mathias Bertram (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1948], S. 9311]
Er [der Choreograph] selbst tanzte gespenstisch; fast unkörperlich den Revenant, den eifersüchtigen Geist [in dem Ballett »Der Liebeszauber«], der immer wieder aus der tanzenden Gruppe herausspringt, um seine Witwe Candela von ihrem Liebhaber Carmelo zu trennen. [Der Spiegel, 01.11.1947, Nr. 44]
2.
seltener, Sport
Synonym zu körperlos (Lesart b)
Beispiel:
Während die Gastgeber nun viele Aktionen mit überhasteten Schüssen abschlossen und insgesamt stark nachließen, nahmen die Kanadier immer mehr das Heft in die Hand und nutzten das zu unkörperliche Spiel der nicht energisch genug angreifenden DDR-Verteidiger […] zu zwei Treffern und damit zum Ausgleich. [Berliner Zeitung, 30.12.1969]
3.
nicht an einen bestimmten Träger, ein bestimmtes materielles Medium gebundenQuelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Mit dieser [Novelle] wird die gemäß § 14 Abs. 3 DNBG bestehende Pflicht zur Ablieferung von »Medienwerke in unkörperlicher Form« (Netzpublikationen) an die Deutsche Nationalbibliothek konkretisiert. [Veröffentlichungen – Aktuelles, 01.11.2016, aufgerufen am 16.09.2018]
Die vorübergehende oder teilweise entgeltliche Überlassung der Nutzung an Dritte ist untersagt, gleich ob die Software in körperlicher oder unkörperlicher Form überlassen wird. [Kommunale Informationsdienste Magdeburg GmbH / AGB:, 30.09.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung sieht das ausschließliche Recht des Urhebers vor, sein Werk in »körperlicher« oder »unkörperlicher« Form öffentlich wiederzugeben. [Rede von Christina Weiss, Bundesregierung, 08.04.2003]
Der Urheber hat ferner das ausschließliche Recht, sein Werk in unkörperlicher Form öffentlich wiederzugeben; das Recht umfaßt insbesondere 1. das Vortrags-, Aufführungs- und Vorführungsrecht, 2. das Senderecht, 3. das Recht der Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger. [Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 141]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sexuell) enthaltsam · ↗keusch · ↗platonisch · rein geistig-seelisch · unkörperlich · ↗züchtig
Assoziationen
  • Jungfrau  ●  Juffer  ugs., regional · ↗Jungfer  geh., veraltet
Synonymgruppe
(rein) geistig · ↗gedacht · ↗gedanklich · ↗ideell · ↗imaginär · ↗immateriell · ↗körperlos · nicht stofflich · nur vorgestellt · ↗sphärisch · ↗spirituell · unkörperlich · ↗unstofflich · vergeistigt · ↗wesenlos  ●  ↗ätherisch  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
körperlos · nicht fassbar · nicht fasslich · ↗ungegenständlich · ↗ungreifbar · unkörperlich · ↗unsinnlich · ↗wesenlos · ↗übersinnlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gut Seele Substanz körperlich unsterblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unkörperlich‹.

Zitationshilfe
„unkörperlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unkörperlich>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unkoordiniert
unkooperativ
Unkonzentriertheit
unkonzentriert
unkonventionell
Unkörperlichkeit
unkorrekt
Unkorrektheit
unkorreliert
unkorrigiert