Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unkomfortabel

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-kom-for-ta-bel
Wortzerlegung un- komfortabel

Thesaurus

Synonymgruppe
leidig · lästig · misslich · missliebig · mit (einigen) Unannehmlichkeiten verbunden · nicht erwünscht · nicht wünschen · nicht wünschenswert · schlecht · schlimm · schrecklich · störend · unangenehm · unbequem · unerfreulich · unerquicklich · unerwünscht · ungeliebt · ungut · unliebsam · unschön · unwillkommen · wenig beneidenswert · widrig · ärgerlich  ●  blöd (ärgerlich)  ugs. · böse (Überraschung, Erwachen ...)  ugs. · dumm (ärgerlich)  ugs. · etwas Dummes  ugs. · hässlich  ugs., fig. · unkomfortabel  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unkomfortabel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unkomfortabel‹.

Verwendungsbeispiele für ›unkomfortabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da Sox rein kommandozeilenorientiert arbeitet, ist es ebenso flexibel wie unkomfortabel. [C't, 1998, Nr. 14]
Sie ist so straff, wie man dies von amerikanischen Autos bisher nicht kannte, aber keineswegs unkomfortabel. [Süddeutsche Zeitung, 10.09.1994]
Via Funk zu surfen ist, zurzeit jedenfalls, noch unkomfortabel und teuer. [Die Zeit, 23.02.2006, Nr. 09]
Kompliziert zu installierende und unkomfortable Systeme, die nur Fachleute vernünftig nutzen können, lassen sich nicht an jedermann verkaufen. [C't, 1998, Nr. 6]
Auf die Dauer wird die Arbeit mit Office‑Dokumenten also sehr unkomfortabel. [C't, 2001, Nr. 4]
Zitationshilfe
„unkomfortabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unkomfortabel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unkollegial
unklug
unkleidsam
unklar
unkirchlich
unkomisch
unkommentiert
unkompetent
unkompliziert
unkonkret