unkoordiniert

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-ko-or-di-niert

Thesaurus

Synonymgruppe
chaotisch · einfach drauflos · konfus · konzeptionslos · kopflos · unkontrolliert · unkoordiniert · unüberlegt · wahllos · wirr · ziellos
Assoziationen
Synonymgruppe
asyndetisch · inkohärent · ohne Bezug · ohne Zusammenhang · unkoordiniert · unverbunden · unzusammenhängend · zusammenhanglos  ●  anakoluth  fachspr., literarisch · anakoluthisch  fachspr., literarisch · inkoordiniert  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unkoordiniert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unkoordiniert‹.

Verwendungsbeispiele für ›unkoordiniert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielmehr entzieht sich unkoordiniert ein Ort nach dem anderen der zentralen staatlichen Kontrolle. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1997]
Wie unkoordiniert wirkte das Vorgehen, wie planlos das Durcheinander der Institutionen! [Die Welt, 30.07.2003]
Ohne elektrischen Takt zuckt es unkoordiniert vor sich hin und kann kein Blut mehr befördern. [Die Zeit, 09.06.2004, Nr. 24]
Das liege auch am unkoordinierten und unentschlossenen Handeln der Politiker. [Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03]
Ihre Bewegung wird unkoordiniert, doch vermag sie auf Reize in der gleichen Weise zu reagieren wie eine kernhaltige Amöbe. [Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 2]
Zitationshilfe
„unkoordiniert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unkoordiniert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unkooperativ
unkonzentriert
unkonventionell
unkontrolliert
unkontrollierbar
unkorrekt
unkorreliert
unkorrigiert
unkrautfrei
unkriegerisch