Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unmäßig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-mä-ßig
Wortzerlegung Unmaß -ig
Wortbildung  mit ›unmäßig‹ als Erstglied: Unmäßigkeit
eWDG

Bedeutungen

1.
kein Maß haltend, sich nicht mäßigen könnend, maßlos
Beispiele:
er ist unmäßig im Essen, Trinken
sie sind unmäßig in ihren Forderungen
eine unmäßige Neugier
im Übermaß, zu viel
Beispiel:
unmäßig essen, trinken, rauchen
2.
in hohem Grade, weit größer, stärker als das normale Maß
Beispiele:
einen unmäßigen Hunger, Durst haben
mit unmäßiger Freude, Begeisterung etw. tun
in ein unmäßiges Gelächter ausbrechen
im Übermaß, allzu sehr
Beispiele:
jmd. ist unmäßig dick
unmäßig laut schreien
sein Hunger war unmäßig groß

Thesaurus

Synonymgruppe
astronomisch · ausufernd · außerordentlich · entfesselt · enthemmt · exorbitant · exzessiv · grenzenlos · hemmungslos · maßlos · schrankenlos · uferlos · ungebremst · ungehemmt · unmäßig · unverhältnismäßig · überbordend · überhandnehmend · überhöht · überschwänglich · übersteigert · übertrieben · überzogen  ●  übermäßig  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unmäßig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unmäßig‹.

Verwendungsbeispiele für ›unmäßig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum nur ist die Welt so unmäßig voll von anderen Dingen? [Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 176]
Wer von ihnen ist denn seiner eigenen Erkenntnis nach etwa unmäßig? [Allgemeine Deutsche Lehrerzeitung, 1909, Nr. 48, Bd. 61]
Von Zeit zu Zeit trank er unmäßig, dann, wenn er sich sehr geärgert hatte oder wenn ihn wieder einmal eine Frau abgewiesen hatte. [Die Zeit, 10.02.1975, Nr. 06]
Er brüllt zwar nicht, aber dem Stumpf seines rechten Arms erlaubt er doch unmäßige Bewegungen. [Die Zeit, 14.08.1964, Nr. 33]
Sie spielen wüst, aber nicht unmäßig, frei, aber nicht strukturlos. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1996]
Zitationshilfe
„unmäßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unm%C3%A4%C3%9Fig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unmännlich
unmutsvoll
unmutig
unmusisch
unmusikalisch
unmöbliert
unmöglich
unmündig
unmüßig
unnachahmbar