unnotiert

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-no-tiert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Börsenwesen ohne amtliche Notierung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade durch Beteiligungen bei schnell wachsenden unnotierten Unternehmen, so Analysten, würde Investor zu alter Größe finden.
Süddeutsche Zeitung, 12.02.1999
Sie erscheinen unter den „unnotierten Werten“, für die nur Preise, keine Kurse, genannt werden.
Die Zeit, 06.12.1963, Nr. 49
Lediglich für den Markt in sogenannten unnotierten Werten, auch Telephonhandel genannt, bestehen keine Vorschriften.
o. A. [mp.]: Börsenzulassung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]
Zitationshilfe
„unnotiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unnotiert>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unnormal
unnennbar
Unnatürlichkeit
unnatürlich
Unnatur
unnötig
unnötigerweise
unnumeriert
unnummeriert
unnütz