unpass

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-pass
Ungültige Schreibungunpaß
Rechtschreibregeln§ 2
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
landschaftlich etw. kommt jmdm. unpassetw. kommt jmdm. ungelegen
Beispiel:
dann wird das dem Liepe aber unpaß kommen [StrittmatterOchsenkutscher356]
2.
veraltet unpässlich
Zitationshilfe
„unpass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unpass>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unparteilichkeit
unparteilich
Unparteiische
unparteiisch
unparlamentarisch
unpassend
unpassierbar
unpäßlich
Unpässlichkeit
unpathetisch