unpräzise

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-prä-zi-se
Wortzerlegung un-präzise
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu unpräzis

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
schwammig · ↗ungenau · ↗unklar · unpräzise · ↗unsauber · ↗unscharf · ↗vage  ●  ↗unspezifisch  fachspr. · ↗wischi-waschi  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
blumig · ↗launig · ↗ungefähr · unpräzise · ↗unverbindlich · ↗vage · ↗wolkig
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unpräzise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unpräzise‹.

Verwendungsbeispiele für ›unpräzise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Spiel nach vorn waren sie aber oft zu unpräzise.
Die Zeit, 26.10.2013 (online)
Kiel - Als Begriff ist der "Norden" ebenso bekannt wie unpräzise.
Die Welt, 02.07.1999
Unpräzis im Denken, spannungsreich im Wesen, prägte der 1174 Heiliggesprochene entscheidend sein Jahrhundert zwischen Welt und Gott.
Konetzke, R.: Bernhard von Clairvaux. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 3598
Die Unbrauchbarkeit eines so unpräzis formulierten Beispiels liegt auf der Hand.
Weber, Max: Roscher und Knies und die logischen Probleme der historischen Nationalökonomie. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen: Mohr 1922 [1903-1906], S. 27
Die Angaben der anfragenden Firma sind fast ohne Ausnahme sehr unpräzise.
Reklame-Praxis, 1928, Nr. 9, Bd. 4
Zitationshilfe
„unpräzise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unpr%C3%A4zise>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unpräzis
unprätentiös
unpraktisch
unpraktikabel
Unpopularität
unprivilegiert
unproblematisch
unproduktiv
unprofessionell
unprofitabel