unprofessionell

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-pro-fes-si-onell · un-pro-fes-sio-nell
Wortzerlegung un- professionell

Thesaurus

Synonymgruppe
Möchtegern- · Provinz-... · amateurhaft · dilettantenhaft · dilettantisch · gut gemeint, aber schlecht gemacht · gut gewollt, aber schlecht gekonnt · hobbymäßig · laienhaft · nicht ernst zu nehmen · stümperhaft · unprofessionell · unqualifiziert  ●  Hinterhof-...  ugs. · Hintertreppen-...  ugs. · Hobby-...  ugs. · Küchen-...  ugs. · Wald- und Wiesen-...  ugs. · unmöglich  ugs., emotional
Assoziationen
Synonymgruppe
hölzern · unbeholfen · ungelenk · unprofessionell
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unprofessionell‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unprofessionell‹.

Verwendungsbeispiele für ›unprofessionell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß sich diese Frage überhaupt stellte, war nicht zuletzt eine Folge der unprofessionellen Liquidation des britischen Weltreichs. [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Sie findet das unprofessionell, aber mich stört es gar nicht. [Die Zeit, 02.05.2011, Nr. 18]
Die Professoren orientierten sich nun einmal an intellektuellen Standards, alles andere wäre unprofessionell. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2004]
Dennoch, mit der unprofessionellen Präsentation ihrer Vorhaben verringert Rot‑Grün die Chancen, ihren Kurs halbwegs zu halten. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.2002]
Koch selber sagt, er fände es "unprofessionell", würde man außerhalb des Parlaments unfreundlich miteinander umgehen. [Süddeutsche Zeitung, 06.10.2001]
Zitationshilfe
„unprofessionell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unprofessionell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unproduktiv
unproblematisch
unprivilegiert
unpraktisch
unpraktikabel
unprofitabel
unprogrammatisch
unproportioniert
unprätentiös
unpräzis