unreif

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-reif
Wortzerlegungun-reif
Wortbildung mit ›unreif‹ als Grundform: ↗Unreife
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
nicht reif
Beispiele:
unreife Äpfel, Beeren
unreifes Obst
2.
übertragen (noch) nicht ausgeprägt, unfertig
a)
(noch) nicht genügend durchdacht
Beispiele:
unreife Gedanken, Ideen, Pläne
eine unreife Arbeit
b)
von ökonomischen, politischen, gesellschaftlichen Verhältnissen   (noch) nicht so weit entwickelt
Beispiel:
Vor allem ... waren die ökonomischen Bedingungen noch zu unreif, um die Herrschaft des Kapitals stürzen zu können [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung3,11]
c)
(noch) jung, unerfahren
Beispiele:
ein junger unreifer Mensch, Junge
ein unreifes Mädchen
er ist, wirkt unreif

Thesaurus

Synonymgruppe
primanerhaft · ↗unerfahren · ↗unqualifiziert · unreif · ↗unwissend  ●  ↗grün  ugs.
Assoziationen
  • Anfänger · ↗Einsteiger · Nachwuchs... · ↗Neueinsteiger · ↗Neuling · ↗Novize · Nullanfänger (Sprachkurs) · Unerfahrener · neu im Geschäft  ●  ↗Newcomer  engl. · ↗Debütant  geh. · ↗Erstsemester  ugs. · ↗Frischling  ugs., scherzhaft, ironisch · ↗Fuchs  ugs. · ↗Greenhorn  ugs., engl. · ↗Grünschnabel  ugs. · Jungfuchs  ugs. · ↗Jungspund  ugs., seemännisch · ↗Kadett  ugs. · ↗Küken  ugs., fig. · ↗Milchbart  ugs. · ↗Newbie  ugs. · Rookie  ugs. · ↗Rotarsch  derb, militärisch · ↗Springinsfeld  ugs. · ↗Spund  ugs. · ↗Youngster  ugs., engl. · blutiger Anfänger  ugs. · der Neue / die Neue  ugs. · frisch von der Uni  ugs. · junger Dachs  ugs. · junger Hüpfer  ugs. · junger Spritzer  ugs. · junger Spund  ugs. · neu hier (sein)  ugs. · noch nicht lange dabei  ugs. · unbeschriebenes Blatt  ugs., fig.
Antonyme
  • unreif
Synonymgruppe
albern · ↗infantil · ↗kindhaft · ↗kindisch · ↗kindlich · ↗kindsköpfig · ↗naiv · ↗unentwickelt · unreif  ●  puerilistisch  selten · ↗pueril  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
dummer Junge · ↗unerwachsen · unreif · wie ein Schuljunge  ●  kleines Kind  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Apfel Beere Blutkörperchen Blutzelle Bursch Eizelle Erdbeere Frucht Früchtchen Frühgeborene Frühwerk Herzzelle Jüngling Keimzelle Kirsche Knabe Lunge Mango Nervenzelle Samen Samenkapsel Samenzelle Traube Vorläuferzelle Zitrone infantil kindisch reif unfertig überreif

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unreif‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Problem war eine unreife Frau, die nicht mit dem starken Charakter ihres Mannes umgehen konnte.
Bild, 27.11.1997
Die Patienten lassen sich nicht mehr wie unreife Kinder bevormunden.
Die Zeit, 30.05.1997, Nr. 23
Er war nur noch unreif und gar nicht mehr jugendlich.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 1016
Die Menschen sind noch zu unreif für eine absolute Freiheit.
Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 403
Sie besitzen eine harte Schale, ähnlich wie größere unreife Weintrauben.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Zitationshilfe
„unreif“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unreif>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unregierbarkeit
unregierbar
Unregelmäßigkeit
unregelmäßig
unreflektiert
Unreife
unrein
Unreine
Unreinheit
unreinlich