Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

unrentabel

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ren-ta-bel
Wortzerlegung un- rentabel
Wortbildung  mit ›unrentabel‹ als Grundform: Unrentabilität
eWDG

Bedeutung

nicht rentabel
Beispiele:
ein unrentabler Betrieb
ein unrentables Geschäft
eine unrentable Arbeit
dieser Betrieb arbeitete, produzierte unrentabel
Der Abbau [der Diamanten] wurde unrentabel [ PassargeSüdafrika280]

Thesaurus

Synonymgruppe
ohne Profit · uneinträglich · unprofitabel · unrentabel · unrentierlich · unwirtschaftlich · unökonomisch

Typische Verbindungen zu ›unrentabel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unrentabel‹.

Verwendungsbeispiele für ›unrentabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf die Dauer unrentable Betriebe haben unter seiner Ägide mit Sicherheit keine Überlebenschance. [Die Zeit, 14.04.1967, Nr. 15]
Warum haben Sie etwa die Struktur der großenteils unrentablen staatlichen Industrie nicht verändert? [Der Spiegel, 25.04.1988]
Das Land könne es sich nicht leisten, unrentable Betriebe künstlich am Leben zu erhalten. [Der Spiegel, 11.02.1985]
Als sie später verschärft wurden, wurde der Handel für S. so unrentabel, dass er seinen Laden aufgeben musste. [Die Zeit, 16.10.2013, Nr. 42]
Im besten Fall belohnt die französische Regierung auf diese Art unrentable Arbeit. [Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50]
Zitationshilfe
„unrentabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unrentabel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unreligiös
unreinlich
unrein
unreif
unregierbar
unreputierlich
unrettbar
unrhythmisch
unrichtig
unrichtigerweise