unschöpferisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-schöp-fe-risch
Wortzerlegung un- schöpferisch
eWDG

Bedeutung

nicht oder kaum schöpferisch
Beispiele:
ein unschöpferischer Mensch
eine unschöpferische Atmosphäre
Jedoch wird ein wirklicher Grafiker niemals eine Handzeichnung schematisch und unschöpferisch übertragen [ Bild. Kunst1955]

Thesaurus

Synonymgruppe
(wie) auswendig gelernt · bietet keine Überraschungen · bietet wenig(e) Überraschungen · einfallslos · fantasiearm · fantasielos · geistlos · herkömmlich · ideenarm · ideenlos · konventionell · ohne Überraschungen · phantasiearm · phantasielos · schablonenhaft · tumb · uninspiriert · unkreativ · unoriginell · unschöpferisch · vorhersagbar · wenig originell · überraschungsarm  ●  eklektizistisch  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
epigonal · epigonenhaft · nachahmend · nicht eigenständig · nicht kreativ · unschöpferisch  ●  eklektisch  geh. · in der Manier von  geh. · schon dagewesen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›unschöpferisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie noch nicht dem Wahn erlagen, in einem Akt der "schöpferischen Vernichtung", die natürlich zutiefst unschöpferisch ist, alles immer neu erfinden zu müssen. [Die Welt, 24.12.2004]
Dies länger aufrecht zu erhalten, nannte er einen Rückfall in einen unschöpferischen, stagnierenden Akademismus. [Der Tagesspiegel, 15.01.2005]
Demnach war ein Intellektueller ein "einseitig verstandesmäßig ausgebildeter, daher meist überkritischer und geistig unschöpferischer Mensch". [Süddeutsche Zeitung, 13.01.1998]
Wie bedrohlich müssen da Frauen erst in einer Zeit gewirkt haben, als Architektur mit Genialität gleichgesetzt wurde und das angeblich schwache Geschlecht als unschöpferisch galt? [Der Tagesspiegel, 14.08.2004]
Beide, unschöpferisch, hängen in ihrer Gültigkeit unablässig vom Zeitmoment ihrer Entstehung ab. [Rubiner, Ludwig: Homer und Monte Christo. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 16780]
Zitationshilfe
„unschöpferisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unsch%C3%B6pferisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unschön
unschätzbar
unschädlich
unschwer
unschuldsvoll
unselbstständig
unselbständig
unselig
unseligerweise
unsensibel