unselig

Grammatik Adjektiv · häufig attributiv
Aussprache 
Worttrennung un-se-lig
Wortzerlegung un-selig
Wortbildung  mit ›unselig‹ als Erstglied: ↗Unseligkeit · ↗unseligerweise
eWDG

Bedeutungen

1.
vom Unglück verfolgt, höchst bedauernswert, unglückselig
Beispiele:
ein unseliger Mensch
die Unselige!
Dieser unselige Lopez! [ FrischDon JuanIntermezzo nach IV]
2.
Unglück, Verderben bringend, verhängnisvoll, unheilvoll
Beispiele:
eine unselige Veranlagung, Leidenschaft, Schwäche
eine unselige Rolle spielen
ein unseliger Streit
ein unseliges Erbe
der unselige Nebel war die Ursache des Unfalls
Zeiten unseligen Angedenkens (= verhängnisvolle Zeiten, an die man sich nicht gern erinnert)
Wahrscheinlich fürchtete sie eine Wiederholung jener unseligen Nacht [ RinserMitte161]

Typische Verbindungen zu ›unselig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unselig‹.

Verwendungsbeispiele für ›unselig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch dann kam das unselige Jahr 1958, als die ersten Ölquellen entdeckt wurden.
Die Zeit, 10.01.2011, Nr. 02
Eine solche unselige Entwicklung will er sehr genau beobachten und auch immer wieder zur Sprache bringen.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.1995
Gott selbst ist unselig, unterlag dem ungebändigten Willen in ihm.
Rintelen, F. J. von: Hartmann. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 17258
Dennoch schwebte über seiner tüchtigen und flüssig geschriebenen Arbeit ein unseliger Stern.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1927, S. 1013
In diesem Haus wird die unselige Geschichte der Vernichtung der Juden gezeigt.
Die Welt, 26.04.2004
Zitationshilfe
„unselig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unselig>, abgerufen am 13.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unselbstständigkeit
Unselbstständige
unselbstständig
Unselbständigkeit
Unselbständige
unseligerweise
Unseligkeit
unsensibel
unsentimental
Unsentimentalität